Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Niedersachsen ist online

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Niedersachsen ist online

/ 2 Minuten zu lesen

Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung und der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung / Ab sofort abrufbar unter www.wahl-o-mat.de.

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Niedersachsen ist online. Der Startschuss fiel heute, am 8. September 2022, um 11:30 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz im Niedersächsischen Landtag. Das Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung steht damit pünktlich zum Beginn der intensiven Wahlkampfphase zur Verfügung.

In 38 Thesen können sich alle Wählerinnen und Wähler spielerisch über die Wahlprogramme der politischen Parteien informieren. Die Positionen und Begründungen der Parteien zu den Thesen stammen dabei ausschließlich von den Parteien selbst und sind das Ergebnis eines intensiven Redaktionsprozesses mit über 30 Beteiligten – Expertinnen und Experten aus Politikwissenschaft und politischer Bildung sowie jungen Wählerinnen und Wählern.

Zum Start des Wahl-O-Mat erklärt Ulrika Engler, Direktorin der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung: „Gerade in der heißen Wahlkampfphase kann es schwerfallen, den Überblick über die Themen des Landes und die unterschiedlichen Standpunkte zu behalten. Mit dem Wahl-O-Mat für Niedersachsen bieten wir ein Tool, das spielerisch hilft, die eigenen Positionen mit denen der Parteien zu vergleichen. Mit diesem Instrument der politischen Bildung wollen wir die Auseinandersetzung und Diskussion politischer Themen anstoßen und zu einer informierten Wahlentscheidung beitragen.“

„Einige Bürgerinnen und Bürger haben vielleicht das Gefühl, dass die Parteien sich stark ähneln und es ist für sie schwer erkennbar, worin sich die Parteien unterscheiden. Der Wahl-O-Mat setzt hier an“, ergänzt Cemile Giousouf, Leiterin der Fachabteilung der bpb. „Es ist ein Angebot, die Unterschiede zwischen den Parteien herauszufinden und mit den eigenen Positionen zu vergleichen.“ In den nächsten vier Wochen haben die Bürgerinnen und Bürger Niedersachsens die Möglichkeit, sich durch die 38 Thesen des Wahl-O-Mat zu klicken und sich mit den damit verbundenen Positionen der an der Landtagswahl teilnehmenden Parteien auseinanderzusetzen.

Umfragen der Universität Düsseldorf aus dem Jahr 2021 zeigen, dass das beliebte Informationsangebot nicht nur Spaß macht, sondern auch wirkt: fast drei Viertel der Befragten gaben an, dass sie über ihr Spielergebnis mit anderen sprechen, etwa zwei Drittel hat das Tool motiviert, sich politisch weiter zu informieren. Etwa 60 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer, die nicht geplant hatten zur Wahl zu gehen, konnte die Beschäftigung mit dem Wahl-O-Mat davon überzeugen, es doch zu tun. Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Das Online-Angebot ist im Vorfeld von Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen im Einsatz. Der Wahl-O-Mat hat sich zu einer festen Größe für politische Informationen im Vorfeld von Wahlen etabliert und wurde insgesamt schon über 110 Millionen Mal genutzt.

Der Wahl-O-Mat ist online abrufbar unter Externer Link: www.wahl-o-mat.de. Weitere Informationen und Material zum Download unter Externer Link: www.wahl-o-mat.de/presse.

Der „Wahl-O-Mat Niedersachsen 2022“ wurde von der bpb und der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung entwickelt.

Die Pressemitteilung als PDF finden Sie hier

Pressekontakt:
Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel. +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
E-Mail Link: presse@bpb.de
Externer Link: www.bpb.de/presse

Fussnoten

Weitere Inhalte