Der Berliner Reichstag

3.2. SBZ: Wirtschaftsreformen und Sozialisierung

5. Juni 1946

Großunternehmen wie u. a. die Leuna-, Buna-, Bitterfeld- und Wismut-Werke werden nicht - wie zunächst vorgesehen - als Reparationsleistungen demontiert, sondern in Sowjetische Aktiengesellschaften (SAG) umgewandelt. Sie stellen zeitweilig ca. ein Viertel der Gesamtproduktion in der SBZ her und erfüllen auch Reparationsverpflichtungen. Die SAG werden nach und nach der DDR-Wirtschaft übergeben, die letzten am 1. 1. 1954.

zurück 26. März 194630. Juni 1946 vor