Der Berliner Reichstag

5. Berlin und Berlin-Blockade

30. November 1948

Die SED beruft eine »Außerordentliche Stadtverordnetenversammlung« ein, die den Magistrat für abgesetzt erklärt und Friedrich Ebert (SED) zum Oberbürgermeister (Ost) wählt. Der legale bisherige Magistrat weicht am 1. 12. 1948 nach West-Berlin aus (endgültiger Sitz: Rathaus Schöneberg). Auch war zuvor der amtierende Oberbürgermeister Ferdinand Friedensburg (CDU) im Ostsektor politisch wiederholt unter Druck gesetzt worden. Am 4. 12. 1948 wird die Freie Universität (FU) mit der Zielsetzung gegründet, die Freiheit von Forschung und Lehre im Westteil Berlins zu gewährleisten.

zurück 6. September 19485. Dezember 1948 vor