30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Der Berliner Reichstag

11.1. BRD: Parteienwandel und Regierung

29. Oktober 1957

Drittes Kabinett Adenauer aus einer CDU /CSU- und DP-Koalition: Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) Stellvertreter und Wirtschaft Ludwig Erhard (CDU) Auswärtiges Heinrich von Brentano (CDU) bis 30. 10. 1961 Inneres Gerhard Schröder (CDU) Justiz Fritz Schäffer (CDU) Finanzen Franz Etzel (CDU) Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Heinrich Lübke (CDU) bis 15. 9. 1959, ab 14. 10. 1959 Werner Schwarz (CDU) Arbeit und Sozialordnung Theodor Blank (CDU) Verteidigung Franz Josef Strauß (CSU) Verkehr Hans-Christoph Seebohm (DP/ CDU) Post- und Fernmeldewesen Richard Stücklen (CSU) Wohnungsbau Paul Lücke (CDU) Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte Theodor Oberländer (CDU) bis 4. 5. 1960, ab 27. 10. 1960 Hans-Joachim von Merkatz (DP/CDU) Gesamtdeutsche Fragen Ernst Lemmer (CDU) Angelegenheiten des Bundes und der Länder Hans-Joachim von Merkatz (DP / CDU) Atomkernenergie und Wasserwirtschaft Siegfried Balke (CSU) Familien- und Jugendfragen Franz-Josef Wuermeling (CDU) Wirtschaftlicher Besitz des Bundes Hermann Lindrath (CDU) bis 27. 2. 1960, ab 4. 5. 1960 Hans Wilhelmi (CDU)

zurück 15. September 195711. Dezember 1957 vor