Der Berliner Reichstag

11.1. BRD: Parteienwandel und Regierung

1. Januar 1957

Das Saarland wird - wie im Saarvertrag (27. 10. 1956) vereinbart - politisch in die BRD eingegliedert. Für die wirtschaftliche Wiedereingliederung wird der 31. 12. 1959 vereinbart, sie vollzieht sich bereits vorzeitig am 5. 7. 1959. Das z. T. protektionistische französische Wirtschaftssystem des Saarlands wird allmählich auf das marktwirtschaftliche der BRD umgestellt. Dies erleichtern Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung und der umfangreiche französisch-saarländische zollfreie Warenaustausch. Die seit 1957 mit der CSU fusionierte Christliche Volkspartei (CVP) vereinigt sich am 19. 8. 1959 mit der CDU.

zurück 23. Februar 195617. Januar 1957 vor