30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Der Berliner Reichstag

16.3. DDR: Vom Mauerbau bis zum Sturz Ulbrichts

20. Oktober 1963

Wahlen zur 4. Volkskammer, zu den Bezirkstagen und zur Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung. Nach amtlichen Angaben entfallen bei einer Wahlbeteiligung von 99,25 Prozent insgesamt 99,95 Prozent der gültigen Stimmen auf den Wahlvorschlag der Nationalen Front. Die Volkskammer wählt am 13./14. 11. 1963 Ulbricht zum Vorsitzenden des Staatsrats und des Nationalen Verteidigungsrats. Sie bestätigt Grotewohl als Vorsitzenden des Ministerrats. Nach dem Tode Grotewohls am 21. 9. 1964 bestellt die Volkskammer am 24. 9. Willi Stoph zum neuen Vorsitzenden des Ministerrats.

zurück 17. Oktober 19631. Juli 1964 vor