Der Berliner Reichstag

22.1. BRD: Sozialliberale Regierung, Parteien und Wahlen

6. Mai 1974

Willy Brandt (SPD) tritt als Bundeskanzler zurück: Ursachen sind Amtsmüdigkeit, Regierungskrisen, zeitweilige Depressionen und Führungsschwäche, unmittelbare Anlässe sind sein Privatleben (Frauengeschichten, die ihm vor allem der SPD-Fraktionsvorsitzende Wehner verübelt) und der Spionagefall Guillaume, für den er die politische und persönliche Verantwortung übernimmt. Brandt bleibt aber SPD-Vorsitzender. - Sein persönlicher Referent Günter Guillaume war am 24. 4. 1974 als DDR-Spion verhaftet worden.

zurück 15. Dezember 19728. Mai 1973 vor