Der Berliner Reichstag

29.1. BRD: Christlichliberale Regierung, Wahlen, Parteien

14. November 1982

Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in Hagen: Bei einem Einzug in den Bundestag soll die Zusammenarbeit mit etablierten Parteien geprüft werden. Zu verhindern seien die Großprojekte Frankfurter Startbahn West und Rhein-Main-Donau-Kanal, die allgemeine Gewässer-und Bodenvergiftung (z. B. Waldsterben) und die NATO-Nachrüstung. Auf der Bundesdelegiertenversammlung am 13. 1. 1980 in Karlsruhe hatten sich Die Grünen als Bundespartei konstituiert. In ihr sammelten sich Bürgerinitiativen, Umweltschützer, Grüne, Bunte und Alternative Listen sowie bürgerliche und »linke« Gruppierungen. Die Grünen vertreten die Grundwerte »ökologisch - sozial - basisdemokratisch - gewaltfrei«. Sie befürworten den Natur-und Umweltschutz, stellen deshalb stetiges Wirtschaftswachstum und die Ausbeutung natürlicher Ressourcen infrage, und sie lehnen die Atomenergie und die Militärblöcke ab.

zurück 6. Oktober 198324. November 1983 vor