Der Berliner Reichstag

31. Deutsch-deutsche Sonderbeziehungen und Berlin 1982 - 1989

4. September 1984

Ewald Moldt, Ständiger Vertreter der DDR, sagt in Bonn den vorgesehenen Besuch Honeckers ab; er wird auf unbestimmte Zeit vertagt. »Stil und öffentliche Auseinandersetzung« über den Besuch seien in der BRD »äußerst unwürdig und abträglich« gewesen, er denke vor allem an Dregger. Alfred Dregger, Fraktionsvorsitzender der CDU /CSU im Bundestag, hatte in einem Interview vom 23. 8. 1984 erklärt: »Unsere Zukunft hängt nicht davon ab, dass Herr Honecker uns die Ehre seines Besuches erweist.«

zurück 2. August 198415. Januar 1985 vor