Der Berliner Reichstag

33. BRD und DDR: Familie und Bildung 1982 - 1989

14. November 1985

Das Hochschulrahmengesetz (26. 1. 1976) wird unter Verzicht auf die Gesamthochschule als Leitziel novelliert. Es ändert die Personalstruktur für den wissenschaftlichen Nachwuchs, stärkt die Stellung der Professoren und erweitert den Gestaltungsspielraum der Hochschulen u. a. bezüglich Studienreform, Drittmittelforschung, Hochschulleitung und Entscheidungsstrukturen. Für besonders befähigte Studierende können gesonderte Lehrveranstaltungen angeboten werden.

zurück 25. Februar 19851. Januar 1986 vor