Der Berliner Reichstag

35.1. DDR: »Wir sind ein Volk«: Die Entscheidung für

25. Januar 1990

Da die Planwirtschaft vor dem Kollaps steht, beschließt die Regierung Modrow, für Handel, Handwerk und Dienstleistungen die volle Gewerbefreiheit einzuführen. Geregelt wird auch die Beteiligung von Ausländern an staatseigenen Betrieben (in der Regel bis zu 49 Prozent am Stammkapital, in Ausnahmefällen auch darüber) und die Bildung von Gemeinschaftsunternehmen (Joint Ventures). Die CDU zieht ihre drei Minister (de Maiziére, Baumgärtel, Wolf) aus dem Kabinett Modrow zurück. Sie will so oppositionellen Gruppen und Parteien erleichtern, sich über Verhandlungen an der Übergangsregierung zu beteiligen.

zurück 20./21. Jan. 199028. Januar 1990 vor