Der Berliner Reichstag

36.1. Weltpolitische Veränderungen am Ende des Kalten Krieges

15. Februar 1989

Der sowjetische Truppenabzug aus Afghanistan ist termingerecht abgeschlossen. Dies trägt wesentlich zur Ost-West-Entspannung bei. Am 27. 12. 1979 hatte die Sowjetunion in Afghanistan militärisch interveniert, um den durch einen Staatsstreich an die Macht gekommenen Präsidenten Babrak Karmal zu stützen. Internationale Proteste und verlustreiche Kämpfe im eskalierenden Bürgerkrieg mit den Mujahedin veranlassten Gorbatschow am 8. 2. 1988, den sowjetischen Truppenabzug anzukündigen. Er wurde vertraglich durch Vermittlung der UNO am 14. 4. 1988 besiegelt und begann am 15. 5. 1988.

zurück 19. - 21. Nov. 19906. März 1989 vor