2B-Boying Bilderstrecke

Zurück zur Bildergalerie
4 von 9
Jugendliche zeigen am 24.4.1984 auf einem Platz an der Gedächtniskirche in Berlin vor Passanten ihr Können im Breakdance. Der Tanz, der artistische Körperbeherrschung erfordert, entstand in den USA als Ausdrucksform der Subkultur. Die Gesetze der Schwerkraft scheinen für die meist jugendlichen Breakdancer nicht zu existieren. Der Tänzer dreht Pirouetten, mal auf dem Kopf, mal auf den Schultern, kugelt seine Beine seitwärts ausgegrätscht im Kreis, robbt über den Boden oder springt in die Vertikale.
Jugendliche zeigen am 24. April 1984 auf einem Platz an der Gedächtniskirche in Berlin vor Passanten ihr Können im Breakdance. Die Gesetze der Schwerkraft scheinen für die meist jugendlichen Breakdancer nicht zu existieren. Der Tänzer dreht Pirouetten, mal auf dem Kopf, mal auf den Schultern, kugelt seine Beine seitwärts ausgegrätscht im Kreis, robbt über den Boden oder springt in die Vertikale. (© picture-alliance, Dieter Klar)