Meine Merkliste

Zusatzbeitrag

Zusatzbeitrag

in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Pflegeversicherung (GPV) neben dem allgemeinen Beitragssatz bestehende Abgabe. In der GKV können Krankenkassen von ihren Versicherten Zusatzbeiträge erheben, wenn sie mit dem allgemeinen Beitragssatz (2016: 14,6 %) nicht auskommen. 2016 liegt dieser alleine von den Versicherten zu tragende, einkommensabhängige Zusatzbeitrag bei durchschnittlich 1,1 %. In der GPV wird neben dem allgemeinen Beitrag von Kinderlosen ein Zusatzbeitrag von 0,25 % erhoben.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Vertragspolitik und Vergütung

Wie in der gesetzlichen Krankenversicherung erfolgt die Steuerung in der sozialen Pflegeversicherung auf dem Wege gesetzlicher Rahmenvorgaben. Wie werden Pflegeleistungen vergütet? Welche Fehlanreize…

24 x Deutschland

Das deutsche Sozialversicherungssystem

Menschen in Notlagen helfen und diesen aktiv vorbeugen: das ist das Prinzip des Sozialstaates. Durch Sozialversicherungen sichert der Sozialstaat seine Bürger gegen existenzgefährdende Risiken ab.

Schriftenreihe
1,50 €

Pflege

1,50 €

Das Feld der Altenpflege leidet unter Zeit-, Geld- und Personalmangel bei gleichzeitigem Anstieg pflegebedürftiger Menschen. Der "Pflegenotstand" ist in aller Munde. Die APuZ-Edition liefert…