Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Cohabitation

Cohabitation

[franz.: Zusammenleben] Bezeichnung für die gemeinsame Ausübung der Regierungsverantwortung durch zwei konträre politische Lager in Interner Link: Frankreich (FRA) (z. B. direkt gewählter konservativer Staatspräsident (Interner Link: Staatspräsident/Staatspräsidentin) und – aufgrund der Mehrheitsverhältnisse in der Interner Link: Nationalversammlung – sozialistischer Ministerpräsident (Interner Link: Ministerpräsident/Ministerpräsidentin)).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Video Dauer
Video

Die Präsidentschaftswahl in Frankreich

Am 25.04, dem Tag nach der Stichwahl, sprechen wir in der Politikstunde Spezial mit Ulrich Pfeil, einem der beiden Autoren des "Länderbericht Frankreich" über die Wahl, die Themen, die unser…

Video Dauer
Video

et-Wahlmonitor: Frankreich nach der Wahl

Frankreich hat gewählt, der alte Präsident ist auch der neue: Mit rund 58 Prozent für den amtierenden Liberalen Emmanuel Macron und rund 42 Prozent für seine Rechtsaußen-Herausforderin Marine Le…

Audio Dauer
Audio

Niederlande: Plötzlich im Chor mit Paris und Berlin

Traditionell standen die Niederlande an der Spitze der "sparsamen Vier" der EU und waren auch keine Befürworter einer europäischen Integration nach Macrons Vorstellungen. Das hat sich nun aber aus…

Audio Dauer
Audio

Italien: Draghi und Macron als Dreamteam

Italien hat seine Beziehungen zu Frankreich spätestens seit Mario Draghi Premier geworden ist weiter verstärkt. Im November 2021 schlossen beide Länder einen Freundschaftsvertrag. Rom ist daher…

Audio Dauer
Audio

Ungarn: Vom Rivalen zum Kooperationspartner?

Die EU-skeptische Haltung der ungarischen Regierung hatte bislang dazu geführt, dass Viktor Orbán und Emmanuel Macron ein eher antagonistisches Verhältnis pflegten - auch wenn Macrons Besuch in…

Schriftenreihe
4,50 €

In der Männer-Republik

4,50 €

Bis in das späte 20. Jahrhundert blieben Frauen im öffentlichen Leben der Bundesrepublik auf tradierte Rollen beschränkt. Torsten Körner zeichnet den mühevollen Kampf der Frauen um Teilhabe nach.