Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Neue Weltwirtschaftsordnung

Neue Weltwirtschaftsordnung

Weltwirtschaftsordnungen begünstigen bislang die Industrieländer. Daher fordert der erste Bericht der Nord-Süd-Kommission (1980), sowohl die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Interner Link: Entwicklungsländern und den Industrieländern grundlegend zu verändern (faire Preise, Abbau der Handelsschranken etc.) als auch die Interner Link: Interessen der Entwicklungsländer in Internationalen Organisationen (Interner Link: Internationale Organisationen) (z. B. Interner Link: Internationaler Währungsfonds (IWF), Interner Link: Weltbank (Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung)) stärker zu berücksichtigen.

Die gemeinsame Forderung nach einer Neuen Weltwirtschaftsordnung bildet seit 1972 (UNCTAD III) eine politische Plattform der Entwicklungsländer in den UN (Interner Link: Vereinte Nationen (UN)).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Globaler Handel

Chancen für die Benachteiligten

Mehr Handel im Norden könnte auch zu mehr Wohlstand in den Regionen führen, die noch Nachholbedarf in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung haben, meinen Clara Brandi und Axel Berger vom Deutschen…

Schriftenreihe
4,50 €

Entwicklungspolitik

4,50 €

Was bedeutet "Entwicklung" für Gesellschaften und Volkswirtschaften – und wie hat sich die Definition im Laufe der letzten Dekaden verändert?

Europäische Wirtschaftspolitik

Herausforderungen der Europäischen Wirtschaftspolitik

Die Volkswirtschaften der EU stehen derzeit vor großen Aufgaben und Problemen. Das Kapitel widmet sich den Herausforderungen und stellt den Stand der Debatten zur Europäischen Wirtschaftspolitik dar.

Podcast

Wir im Wandel

Digitalisierung, Strukturwandel und die Klimakrise verändern die Arbeitswelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Podcast "Wir im Wandel" geht es um die persönlichen Geschichten hinter den Veränderungen.

einfach POLITIK

Die Preise steigen

Viele Dinge sind in letzter Zeit teurer geworden: Ein Brötchen beim Bäcker, eine Packung Nudeln, aber auch Miete, Strom und Heizung für die Wohnung. Warum müssen wir dafür jetzt mehr bezahlen?…