Meine Merkliste

Völkerbund

Völkerbund

Aufgrund der Erfahrungen des Ersten Interner Link: Weltkriegs 1920 eingerichtete internationale Organisation (Interner Link: Internationale Organisationen) zur Sicherung des Interner Link: Friedens und der territorialen Unverletzlichkeit der Mitgliedsstaaten (Sitz: Genf; DEU wurde 1926 Mitglied). Der V. wurde nach Gründung der Vereinten Nationen (Interner Link: Vereinte Nationen (UN)) 1946 aufgelöst. Die Handlungsfähigkeit des V. war sehr eingeschränkt, da jedes Mitglied ein Interner Link: Veto einlegen konnte und wichtige Mächte fehlten (z. B. die USA) bzw. erst spät (z. B. die UdSSR nur von 1934–1939) Mitglied wurden. Der V. konnte die aggressive Expansionspolitik nicht eindämmen (z. B. JPN in CHN, DEU in der Tschechoslowakei).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Vor 100 Jahren: Gründung des Völkerbundes

Mit dem Inkrafttreten des Versailler Vertrages am 10. Januar 1920 nahm die Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen ihre Arbeit auf. Der Völkerbund sollte nach dem Ersten Weltkrieg den Frieden…

Hintergrund aktuell

Vereinte Nationen: 75 Jahre Streben nach Weltfrieden

Am 24. Oktober 1945 trat die Charta der Vereinten Nationen in Kraft. Mit ihr sollte nach dem Scheitern des Völkerbundes ein Bündnis geschaffen werden, das Kriege verhindert und Kooperation…

1945

1945 als globale Zäsur

In Europa ist das Jahr 1945 als tiefe Zäsur fest verankert. Aber auch weit entfernt wandelte sich die Welt grundlegend, in der unmittelbaren Bedeutung von den Europäern selbst nicht immer bemerkt…

Artikel

Vor 100 Jahren: Pariser Friedenskonferenz

Am 18. Januar 1919 begannen die Pariser Friedensverhandlungen. 32 Länder diskutierten dort die Friedensbedingungen nach dem Ersten Weltkrieg. Verhandlungsergebnisse wie der Versailler Vertrag oder…

Zahlen und Fakten

UN – United Nations

Trotz des Problems, dass viele Regierungen nicht demokratisch legitimiert sind, sind die Vereinten Nationen (United Nations – UN) die einzige Organisation, die eine universelle Akzeptanz für sich…

Vereinte Nationen

Aufgaben der Vereinten Nationen

Die Handlungsfelder der UN sind eng miteinander verwoben: Friedenssicherung und Konfliktprävention, Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten sowie Förderung der internationalen Zusammenarbeit.