Meine Merkliste

Good Governance

Good Governance

G. G. ist ein politisch-praktischer und politikwissenschaftlicher Begriff, der darauf hinweist, dass eine gute Regierungsführung und öffentliche Interner Link: Verwaltung sowohl Effizienzkriterien als auch ethische Grundsätze berücksichtigen muss. Insb. sind zu beachten, Rechtsstaatlichkeit und Transparenz bei politischen Interner Link: Entscheidungen, die Vermeidung von Willkür, Interner Link: Korruption und Klüngelei, die Einbeziehung zivilgesellschaftlicher Gruppen und die Beachtung von Interner Link: Minderheitsrechte.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

abdelkratie

Warum steht der Begriff "Rasse" im Grundgesetz?

Die Wissenschaft ist sich heute einig, dass es keine menschlichen Rassen gibt. Trotzdem steht in Artikel 3 des Grundgesetzes, dass niemand "wegen […] seiner Rasse […] benachteiligt oder bevorzugt…

abdelkratie

Warum steht der Begriff "Rasse" im Grundgesetz?

Die Wissenschaft ist sich heute einig, dass es keine menschlichen Rassen gibt. Trotzdem steht in Artikel 3 des Grundgesetzes, dass niemand "wegen […] seiner Rasse […] benachteiligt oder bevorzugt…

Artikel

Wem nutzen offene Daten?

Was dürfen offene Daten den Anwender kosten? Welche Preismodelle soll die öffentliche Hand für die Herausgabe ihrer Datenbestände entwickeln?