Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Best Practice

Best Practice

[engl.: bestes Verfahren] Ursprünglich betriebswirtschaftlicher Begriff, der darauf hinweist, sich bei der Umsetzung (Interner Link: Implementation) politischer Vorhaben in konkrete Praxis an bewährten, erfolgreichen Methoden, Verfahren oder Vorgehensweisen zu orientieren. B. P. kann auch als (bisher beste) Leistung oder Lösung verstanden werden, an der sich andere Bemühungen messen lassen müssen.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Dankesplakette des Bankhauses Gebrüder Arnhold

Die Angestellten des Bankhauses Gebrüder Arnhold genossen großzügige Zusatzleistungen und Zugang zu firmeneigenen Feriendomizilen am Meer und im Gebirge. Diese Tafel, die im Zuge der "Arisierung"…

Infodienst Radikalisierungsprävention

Evaluation von Präventionspraxis

Evaluationen ermöglichen empiriegestützte Aussagen über Maßnahmen der Prävention. Milena Uhlmann vom BAMF skizziert Ziele und Arten von Evaluationen sowie Planung, Umsetzung und Herausforderungen.

Publikation
1,00 €

Vernetzt ist man weniger allein

1,00 €

Netzwerkarbeit lohnt sich! Die Broschüre enthält praxisorientierte Tipps zu Projektentwicklung, Netzwerkkommunikation und Konfliktmanagement. Neben möglichen Risiken und Erfolgsfaktoren werden…

Artikel

Fallbeispiele und Best Practice

Die Spannweite von Open Data Anwendungen ist breit, sie reicht von der Kontrolle der Arbeit amerikanischer Kongreßabgeordneter bis zu Baustellenmeldungen in deutschen Kommunen. Zwölf Fallbeispiele…