Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Wählervereinigungen

Wählervereinigungen

W. sind parteiähnliche, aber parteiunabhängige Gruppierungen, die v. a. auf kommunaler Ebene zu Interner Link: Wahlen antreten. W. werden oft auch als Interner Link: Rathausparteien, Wählergemeinschaften, Freie Wähler, Bürgerliste, Bürgervereinigung bezeichnet. Sie vertreten die spezifischen lokalen Interner Link: Interessen, wie z. B. Handel und Gewerbe vor Ort, entstehen bspw. aus (lokalen) Interner Link: Bürgerinitiativen, unterstützen Einzelbewerber oder stellen z. B. lokale Frauenlisten auf. Den etablierten Interner Link: Parteien werfen W. dagegen oft vor, zu viel Interner Link: Ideologie und zu wenig Sachpolitik zu betreiben.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte