Eindruck vom Hackathon, Entwicklung von Prototypen

Open Space: Engagement im Netz und vor Ort

Das "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort. Mit digitalen und analogen Methoden Vielfalt gestalten" am 15. Juni 2018 in Leipzig betrachtete bürgerschaftliches Engagement in Bildungsprojekten von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Gemeinsam mit der Stiftung Bürgermut sind wir der Frage nachgegangen, wie sich analoges und digitales zivilgesellschaftliches Engagement im Kontext von Vielfalts- und Einwanderungsgesellschaft zusammenbringen lassen.

Eindrücke der Veranstaltung haben wir im folgenden Video für Sie zusammengefasst:

Beim Open Space 2018 am 15. Juni in Leipzig konnten Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Bildungsarbeit kostenlose Trainings zu digitalem Projektmanagement, Fundraising und weiteren Themen besuchen und sich mit anderen Organisationen austauschen und vernetzen.

In verschiedenen kostenlosen Trainings zu Fundraising, Urheber- und Datenschutzrecht, digitalem Projektmanagement, digitaler Barrierefreiheit und Projekttransfer erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Tipps für ihre Projektarbeit und konnten sich in weiteren Workshops und Diskussionsrunden mit anderen Organisationen austauschen und vernetzen.

Szene vom 18. openTransfer CAMP zum Thema "Ankommen“ im Oktober 2017 in Düsseldorf.

15

JUN

Open Space: Engagement im Netz und vor Ort

15.06.2018 Leipzig

Analoges und digitales zivilgesellschaftliches Engagement – wie beides im Kontext Vielfalts- und Einwanderungsgesellschaft zusammenbringen? Die Werkstatt der bpb bietet kostenlose Trainings zu Wissenstransfer, digitalem Projektmanagement und mehr für Multiplikatoren in der Bildungsarbeit sowie Raum zum Diskutieren und Vernetzen.

Mehr lesen

Interviews mit den Trainerinnen und Trainern

Matthias Daberstiel

"Spenden Sie jetzt!" – Wie Organisationen digitales Fundraising richtig nutzen

Was sind die Erfolgsfaktoren für ein gelungenes Fundraising? Was gilt es im Umgang mit Spendenden zu beachten und warum ist eine emotionale Ansprache so wichtig? Matthias Daberstiel hat Antworten auf diese Fragen.

Mehr lesen

Katrin Gildner

Methoden, Tools und erste Schritte: Tipps für digitales Projektmanagement im Ehrenamt

Digitale Tools können die Kommunikation und das Projektmanagement von zivilgesellschaftlichen Organisationen deutlich erleichtern. Im Interview erklärt Katrin Gildner, worauf man bei der Auswahl der Tools achten sollte.

Mehr lesen

Henrik Flor

"Durch Austausch mit anderen kann ich die Wirkung meines Projekts verstärken"

Was kann ich tun, damit mein Projekt mehr Wirkung erzielt? Und wie können digitale Tools und Plattformen mir dabei helfen? Im Interview spricht Henrik Flor von der Stiftung Bürgermut über Skalierung und Projekttransfer von ehrenamtlichen Projekten.

Mehr lesen

Domingos de Oliveira

"Leichte Sprache eignet sich gut für Menschen, die gerade Deutsch lernen"

Vielfalt im Netz hat auch etwas mit digitaler Barrierefreiheit zu tun. Was man darunter versteht und inwiefern leichte Sprache dabei relevant ist, erklärt Domingos de Oliveira im Interview.

Mehr lesen

Bernhard Veeck, Rechtsanwalt und Trainer beim Open Space 2018

"Die datenschutzrechtliche Relevanz von Whatsapp wird häufig vergessen"

Bildrechte, Urheberrechte, sichere Kommunikationskanäle: Im Interview erklärt Rechtsanwalt Bernhard Veeck, welche rechtlichen Fallstricke im Netz lauern und was man bei der digitalen Kommunikation beachten sollte.

Mehr lesen

Projektvorstellungen

Souad Abbas

Abwab: Good Practice-Projekt

"Abwab" bedeutet "Türen" und ist der Titel der ersten arabischsprachigen, in Deutschland produzierten Monatszeitung, die auch online erscheint. Sie will Geflüchteten Türöffner in die deutsche Gesellschaft sein. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Michael Hengstler

Afeefa: Good Practice-Projekt

Afeefa – Digitaler Zusammenhalt e.V. ist ein mehrsprachiges, digitales Informationstool, dass in verschiedenen Städten Angebote zu Migration und Integration sichtbar und zugänglich macht. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Sarah Rüger

Digital Empowerment: Good Practice-Projekt

Digital Empowerment ist ein Projekt des Frauencomputerzentrums Berlin, das geflüchteten Frauen Medienkompetenzen vermitteln will. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Mahdis Amiri

Handbook Germany: Good Practice-Projekt

Handbook Germany ist eine digitale, mehrsprachige Informationsplattform für Geflüchtete in Deutschland. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Gosia Warink

ICOON for Refugees: Good Practice-Projekt

"ICOON for refugees" ist ein Bildwörterbuch, das als Heft und als App existiert und speziell für die Bedürfnisse geflüchteter Menschen konzipiert wurde. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Manuel Laudam

ReDI School: Good Practice-Projekt

Die ReDI School of Digital Integration bietet kostenlose IT-Kurse für Geflüchtete, um sie für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Eine Projektvorstellung im Vorlauf der Veranstaltung "Open Space: Engagement im Netz und vor Ort".

Mehr lesen

Hätten Sie es gewusst?

Quiz: Von Kinderbuch-Apps bis Medienkompetenz

Was bedeutet Pädagogik der Vielfalt und welche Funktionen kann eine Kindersuchmaschine haben? Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Smart Kids mit unserem Quiz!

Jetzt spielen

werkstatt.bpb.de in Social Media

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Das Archiv des Weblogs pb21.de bietet Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung.

Mehr lesen auf pb21.de

Im Archiv von werkstatt.bpb.de finden Interessierte viele informative Artikel, Interviews und Videos zum Thema zeitgemäße Vermittlung von Zeitgeschichte und Politik in Schulen und in der außerschulischen Bildung vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie Migration und Digitalisierung.

Mehr lesen auf werkstatt.kooperative-berlin.de

Spezial

OER - Material für alle

Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Dieses Spezial soll Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen.

Mehr lesen