Jugendliche sitzen bei einem Rollenspiel hinter Stacheldraht, 08.06.2016.

03.01 Der Fall Erol (Credibil)

Foto des Rappers Credibil, zwischen Sitzen in einem Konzertraum sitzendRapper Credibil (© Mikis Fontagnier)
Der erste Fall befasst sich mit der Lebensgeschichte des Rappers "Credibil" (mit bürgerlichem Namen Erol Peker) und ist für die Schülerinnen und Schüler von besonderem Interesse, da die Person im Fokus der Öffentlichkeit steht und der Fall einen enormen Bezug zur Lebensrealität junger Menschen aufweist. Bei diesem Beispiel rückt die Sozialisationsinstanz Familie besonders in den Vordergrund. Daher behandeln gleich zwei Materialien das Thema Familie. Das Material M 03.01.01 beleuchtet sowohl Krisen, wie beispielsweise die Scheidung der Eltern und die schwierige finanzielle Situation der Familie, als auch die Unterstützung, die Erol durch seine Mutter erfährt. In einem weiteren Material (M 03.01.02) wird Erols Beziehung zu seinem leiblichen Vater sowie zu seinem Stiefvater thematisiert. Der Fall bietet der Lehrkraft die Möglichkeit, auf die herausragende Rolle der Familie für die Primärsozialisation zu rekurrieren (s. auch M 02.03). Im weiteren Verlauf von Erols Leben spielen die Instanzen der Sekundärsozialisation (Peer Group, Schule und sozialer Raum: M 03.01.03 - M 03.01.05) eine wichtige Rolle. Das Zusatzmaterial (M 03.01.06) enthält weiterführende Informationen im multimedialen Format, durch welche die Schülerinnen und Schüler einen tieferen Einblick in Erols Leben erhalten, und stellen eine Ergänzung zum textgebundenen Arbeiten dar.

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.00 Zur Person von Erol

Erol Peker ist ein erfolgreicher deutscher Rapper. Er tritt unter dem Namen Credibil auf und belegte mit seinem ersten Soloalbum "Renæssance“ Platz 29 in den deutschen Albumcharts. Seine Texte besitzen einen großen autobiografischen Charakter und setzen sich kritisch mit dem eigenen Werdegang aber auch mit der Gesellschaft auseinander.

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.01 Erols Familie (Teil 1: Meine Kindheit)

Die Familie besitzt für Erols Sozialisation einen besonderen Stellenwert. Bereits in seiner Kindheit trennten sich seine Eltern, zudem hatte die Familie häufig mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Erols Mutter spielt eine ganz besondere Rolle für seinen Werdegang.

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.02 Erols Familie (Teil 2: Meine beiden Väter)

Erols Verhältnis zu seinem leiblichen Vater ist bis heute stark belastet. Enttäuschung und Wut über seinen Vaters spiegeln sich auch in seinen Texten wieder. Aber auch sein Stiefvater spielt für seine persönliche Entwicklung eine ganz besondere Rolle.

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.03 Erols Peer Group

Die Peer Group ist ebenfalls eine wichtige Instanz für Erols Sozialisation. Von klein auf war er ein umgänglicher Mensch und hatte viele Freunde. Diese haben ihn durch verschiedene Krisen seines Lebens begleitet und spielen auch heute noch eine wichtige Rolle für ihn.

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.04 Erol und die Schule

Die Schule spielte in Erols Leben eine sehr widersprüchliche Rolle. Auf der einen Seite gab es Lehrerinnen und Lehrer, die ihn förderten und ihn in seinem künstlerischen Schaffen bestärkten. Auf der anderen Seite gab es aber auch Lehrende, die ihn aufgrund persönlicher Abneigungen diskriminierten.

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.05 Erols Sozialer Raum

Als Erol vierzehn Jahre alt war, zog er von Marburg nach Frankfurt. Der soziale Raum um ihn herum veränderte sich schlagartig. Er musste sich in einer neuer Stadt, einer neuen Schule und einer neuen Umgebung zurechtfinden.

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

M 03.01.06 Erol: Lieder, Texte und Videos

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

Info 03.01.01 Erols Familie (Teil 1 Meine Kindheit)

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

Info 03.01.02 Erols Familie (Teil 2 Meine Väter)

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

Info 03.01.03 Erol Peer Group (Meine Freunde)

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

Info 03.01.04 Erol Schule

Mehr lesen

GrafStat - Unterrichtsmaterial Krise und Sozialisation

Info 03.01.05 Erols Sozialer Raum

Mehr lesen

GrafStat Software
Forschen mit GrafStat

Grafstat Software

GrafStat ist ein wichtiges und vielfach bewährtes Werkzeug für eine teilnehmer-aktive politische Bildungsarbeit in Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung. An ausgewählten Themen wird exemplarisch gezeigt, wie GrafStat in der Praxis eingesetzt werden kann. GrafStat ermöglicht den fachspezifischen Einsatz Neuer Medien an praxisnahen, für Jugendliche interessanten Beispielen.

Mehr lesen

Flüchtlinge am 31.08.2015 am Bahnhof in München geführt.
Themenseite

Flucht und Asyl

Täglich flüchten Menschen nach Europa. Die Aufnahmeländer stellt das vor immense Herausforderungen. Die Themenseite vereinigt Angebote der bpb zu Flucht, Asyl und Zuwanderung.

Mehr lesen

Flüchtlinge auf dem Bahnhof in Zagreb / Kroatien, September 2015
Unterrichtsthema

Flucht und Asyl

Die hohe Zahl der Asylsuchenden ändert den Alltag an den Schulen - zumal ein großer Teil der Flüchtlinge minderjährig und schulpflichtig ist. Somit erreicht das Thema Flucht und Asyl ganz unmittelbar auch den Unterricht. Lehrkräfte können sich hier gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern über die Hintergründe der Flüchtlingsbewegungen informieren, sich umsichtig mit den vielfältigen Motiven für Flucht auseinandersetzen und an ihrer Schule die Grundlagen für ein friedliches Miteinander legen.

Mehr lesen

Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona wachsen in Berlin Neukölln auf, ihre Jugend ist von der Leidenschaft für Breakdance und Musik geprägt, aber auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Der Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" zeigt den Alltag und die Träume selbstbewußter junger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und kann für wichtige Fragen der politischen Bildung sensibilisieren in den Themenfelder Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur.

Mehr lesen