Die ganze Schule als Lernort begreifen

Interview: Schularchitektur neu denken

von: Redaktion werkstatt.bpb.de | Theresa Samuelis und Maria Wendland

Die Architektin Doris Gruber hat sich auf Schulbau spezialisiert und entwickelt Lernräume partizipativ. Im Interview erklärt sie, wie man Inklusion im Raum ermöglichen und die gesamte Schule zum Lernen nutzen kann – und nicht nur das Klassenzimmer.

Inhalt

Für einen schnellen Überblick:

0:34 – Welchen Anforderungen müssen zeitgemäße Lernorte gerecht werden?
2:10 – Was bedeutet es, Inklusion räumlich mitzudenken?
3:35 – Wie sollte der Planungsprozess für den Um- und Neubau einer Schule aussehen?
4:27 – Mit welchen Maßnahmen können Lernende und Lehrende Schule selbst gestalten?

Weitere Informationen

  • Produktion: 11.2018

  • Spieldauer: 00:06:04

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

 
Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 4.0 - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Redaktion werkstatt.bpb.de | Theresa Samuelis und Maria Wendland für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-SA 4.0 und des/der Autors/-in teilen.