Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Die lange Geschichte des Terrorismus

Die lange Geschichte des Terrorismus Podcast: Terrorismus - Strategie des Schreckens (2/20)

von: Niklas Nau

Wo liegen die Wurzeln des Terrorismus? Bei den Sikariern in Judäa, den Revolutionären in Frankreich, den Anarchisten in Russland - oder ganz woanders? Niklas Nau hat sich auf Spurensuche begeben.

Inhalt

Einer gängigen Erzählung zufolge ist erstmals im späten 18. Jahrhundert im Zusammenhang mit der Schreckensherrschaft ("La Terreur") während der Französischen Revolution die Rede von Terrorismus, wobei vielen Expertinnen und Experten aber die russischen Anarchisten der Narodnaya Volya als erste Terrororganisation gelten. Jüngere Forschungsarbeiten, insbesondere der Historikerin Carola Dietze, melden jedoch Zweifel an dieser Erzählung an und verorten den Beginn des modernen Terrorismus bei zwei Einzelpersonen und deren Nachahmern Mitte des 19. Jahrhunderts. All das zeigt: Die Wurzeln und die Geschichte des Terrorismus sind ebenso umstritten wie der Begriff selbst. In Folge 2 des Podcasts "Terrorismus - Strategie des Schreckens" begibt sich der Journalist Niklas Nau auf die Suche nach den Ursprüngen und skizziert die Entwicklung des Terrorismus.

Mehr Informationen

  • Autor: Niklas Nau, Journalist

  • Interviewpartnerin: Prof. Dr. Carola Dietze, Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Sprecher: Johannes Hitzelberger, Niklas Nau

  • Technik und Mischung: Christoph Brandner

  • Produktion Intro/Outro: Hammer und Amboss, München

  • Sprecherin Intro/Outro: Sabrina Khalil

  • Produktion: 08.11.2021

  • Spieldauer: 34 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Niklas Nau für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.