Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Digitale Inklusion - Unterstützte Kommunikation in der Praxis

Digitale Inklusion - Unterstützte Kommunikation in der Praxis

Digitale Hilfsmittel wie Tablets oder Apps können Menschen mit Behinderung bei der Kommunikation helfen. Dieses Prinzip der Unterstützten Kommunikation nutzen auch Ulrike Lange und ihre lernbehinderte Tochter Femke. Im Interview erklären sie am Beispiel der App MetaTalkDE, wie Kommunikation mit einem Tablet funktioniert und welche Möglichkeiten und Schwierigkeiten es bei der Nutzung im schulischen Kontext gibt.

Mehr Informationen

  • Produktion: 16.12.2016

  • Spieldauer: 6 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 3.0 DE - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht.