Meine Merkliste

... über die Vermittlungsarbeit zu Nationalsozialismus und Holocaust

... über die Vermittlungsarbeit zu Nationalsozialismus und Holocaust Yariv Lapid, Direktor des William Levine Family Institute for Holocaust Education am USHMM, Washington, D.C.

von: Yariv Lapid

Wie lassen sich der Nationalsozialismus und seine Verbrechen vermitteln? Yariv Lapid spricht über Gedenkstättenpädagogik und Bildungsarbeit zu Shoah.

Inhalt

Yariv Lapid, Direktor des William Levine Family Institute for Holocaust Education am United States Holocaust Memorial Museum, hat langjährige Erfahrung als Forscher wie auch als Pädagoge. Im Interview spricht er über die Rolle der Pädagoginnen und Pädagogen in der Vermittlungsarbeit, über die Beteiligung und Verantwortung des Einzelnen im Holocaust und beschreibt, wie pädagogische Konzepte konkret aussehen können.

Mehr Informationen

  • Kamera, Schnitt und Postproduktion: cine plus Production Service GmbH

  • Produktion: 30.10.2019

  • Spieldauer: 7 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Yariv Lapid für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.