Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Der Spionagefilm - ein Schlüsselgenre des Kalten Krieges?

Der Spionagefilm - ein Schlüsselgenre des Kalten Krieges? Zeithistoriker Dr. Christoph Classen im Gespräch

von: Christian Heger, Jaroslaw Godlewski

Im Interview erläutert Dr. Christoph Classen die Gründe für die Blüte des Spionagefilms in den 1950er-/1960er-Jahren und dessen Wert als Spiegel gesellschaftlicher Befindlichkeiten.

Inhalt

Warum beschäftigt sich ein Zeithistoriker mit dem Spionagefilm? Wie wichtig ist historische Authentizität im Kino? Und welche Spionagefilme eigenen sich besonders gut für die große Leinwand? Im Interview erläutert Dr. Christoph Classen vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam die Gründe für die Blüte des Spionagefilms in den 1950er-/1960er-Jahren und den Wert dieses historischen Filmkorpus’ als Spiegel gesellschaftlicher Befindlichkeiten.

Mehr Informationen

  • Kamera: Jaroslaw Godlewski

  • Schnitt: Jaroslaw Godlewski

  • Redaktion: Katrin Willmann, Christian Heger

  • Sound: Jaroslaw Godlewski

  • Produktion: 07.06.2011

  • Spieldauer: 11 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dossier zur Thematik

Dossier

The Celluloid Curtain

Agentenfilme aus der Ära des Kalten Krieges gleichen aus heutiger Sicht einem schillernden Vexierbild: Action, Spannung und Heldenmut vermischen sich zu einem cineastisch einzigartigen Genre-Cocktail.