Europäischer Forschungsrat

Der E. [engl.: European Research Council (ERC)] ist eine Institution der EU-Forschungspolitik, welche durch das 7. Forschungsrahmenprogramm (2007–13) errichtet wurde und im Februar 2007 seine Tätigkeit aufgenommen hat. Der E. soll die europ. Spitzenforschung im internationalen Wettbewerb stärken. Der E. vergibt Fördergelder an Wissenschaftler im Rahmen eines Begutachtungsverfahrens (»peer review«). Der E. arbeitet ähnlich wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Erster Generalsekretär des E. war Ernst-Ludwig Winnacker, davor langjähriger Präsident der DFG. Während bislang die europ. Forschungspolitik stark auf industrienahe und anwendungsorientierte Forschung ausgerichtet war, soll der E. die Grundlagenforschung in Europa stärken; neben den Natur- und Technikwissenschaften sollen auch die bislang vernachlässigten Geistes- und Sozialwissenschaften gefördert werden. Von den rund 80 Mrd. €, die im Rahmen des EU-Programms »Horizont 2020« für den Zeitraum 2014–20 zur Verfügung stehen, kann der E. 13 Mrd. € für Forschungs- und Innovationsförderprogramme vergeben. Damit soll auch der Wegzug europ. Wissenschaftler (»Braindrain«) reduziert und Europa als Wissenschaftsstandort attraktiver gemacht werden. Der E. hat nach eigenen Angaben 9.000 europ. Spitzenforscher und über 50.000 Doktoranden, Postdocs und andere Wissenschaftler finanziell unterstützt (Stand: 2019).

Internet



aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Große Hüttmann



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

APuZ 12/2014: Europawahl 2014

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votu...

Europas Grenzen APuZ 47/2013

Europas Grenzen

Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab...

Coverbild fluter Europa

Europa

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen allt...

Zum Shop

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen