BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren


Konferenz der Europaausschüsse (COSAC)

Anlässlich der im Mai 1989 in Madrid abgehaltenen Konferenz der europ. Parlamentspräsidenten und -sprecher wurde auf Initiative von Laurent Fabius, damals Präsident der frz. Nationalversammlung, die K. (frz.: Conférence des Organes spécialisées dans les affaires communautaires) gegründet. Hierbei handelt es sich eine ständige Konferenz der Europaausschüsse aller nationalen Parlamente der EU-Mitgliedstaaten sowie des Konstitutionellen Ausschusses des Europäischen Parlaments (EP). Sie kommen alle 6 Monate in dem Staat zusammen, dessen Regierung den EU-Ratsvorsitz innehat. Jedes Mitgliedsparlament entsendet 6 Abgeordnete; Parlamente der Beitrittsländer, die EU-Kommission und der Rat genießen Beobachterstatus ohne Stimmrecht. Die K. dient dem gegenseitigen Informationsaustausch der Parlamente. Hierzu hat sie sich 1991 eine eigene Geschäftsordnung gegeben und damit den Ablauf ihrer Arbeiten geregelt. Sie unterhält ein Sekretariat im EP. Die K. kann Stellungnahmen abgeben und sonstige Beiträge über die Gesetzgebungstätigkeit dem EP, der Kommission und dem Rat vorlegen. Aus der Arbeit der K. ging 2002 das »interparlamentarische Informationsnetz« (Interparliamentary EU Information Exchange) hervor. Hierin werden Informationen über die Behandlung von laufenden EU-Gesetzgebungsvorhaben aus allen nationalen Parlamenten gesammelt.

Literatur

  • A. Maurer: Die Konferenz der Europa-Ausschüsse (COSAC) und der Konvent: Schwächung oder Stärkung der demokratischen Legitimation in der EU, in: R. Geiger (Hg.), Neuere Probleme der parlamentarischen Legitimation im Bereich der auswärtigen Gewalt, Baden-Baden 2003.


aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: A. Maurer



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

APuZ 12/2014: Europawahl 2014

Europawahl 2014

Ende Mai 2014 sind die EU-Bürger aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Das Votu...

Europas Grenzen APuZ 47/2013

Europas Grenzen

Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab...

Coverbild fluter Europa

Europa

Europa ist mehr als nur ein Kontinent. Es ist ein schillernder Begriff, für Millionen Menschen allt...

Zum Shop

Dossier

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen