30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Grundgesetz

Zeichnung: Das Grundgesetz. Durch Klick auf das Bild wird das Bild vergrößert. (© bpb)
Das Grundgesetz ist das wichtigste Gesetz in der Bundesrepublik Deutschland.

Das Grundgesetz ist die Verfassung in Deutschland. Das Grundgesetz ist Grundlage für das Zusammenleben aller Menschen in Deutschland.

Im Grundgesetz steht zum Beispiel:
  • wer die Regeln im Staat macht,
  • wann die Regeln gültig sind,
  • wer die Regeln umsetzt,
  • und wer kontrolliert, ob sie eingehalten werden.
Im Grundgesetz steht auch
  • wer in Streitfällen entscheidet
  • und die bestraft, die sich nicht an die Regeln halten.
Im Grundgesetz stehen auch Werte, die in Deutschland wichtig sind. Das sind zum Beispiel Freiheit, Gleichheit und Menschenwürde. Sie werden zusammen mit den Grundrechten erklärt.

Das Grundgesetz wurde nach dem 2. Weltkrieg geschrieben. Es gilt seit dem 23. Mai 1949.

Mit dem Grundgesetz haben Menschen nach dem Krieg wichtige Regeln erarbeitet:
  • Es sollte Frieden in Deutschland bleiben.
  • Nie wieder sollte eine Diktatur über die Menschen entscheiden.
  • Die Demokratie in Deutschland sollte nicht mehr abgeschafft werden können.
  • Alle Menschen in Deutschland sollen durch das Grundgesetz geschützt werden.
Das Grundgesetz ist in kleinere Teile unterteilt. Diese Teile heißen Artikel.
Ein Artikel ist ein Abschnitt des Grundgesetzes. Alle Artikel haben Nummern.

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bundestaat, ein demokratischer Staat,
ein Rechtsstaat, ein Sozialstaat und eine Republik.
Dies legt das Grundgesetz fest. Dies darf auch nicht geändert werden. Auch die Grundrechte dürfen nicht abgeschafft werden.

Wenn das beachtet wird, können Artikel geändert werden. Aber sie können nur mit einer großen Mehrheit geändert werden. Es müssen zwei Drittel der Mitglieder im Bundestag und im Bundesrat zustimmen. Das bedeutet, zwei von drei Mitgliedern müssen zustimmen. Eine solche Mehrheit heißt Zweidrittelmehrheit.


Zurück zur Startseite: einfach POLITIK. Lexikon in einfacher Sprache



Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Das Lexikon bietet wissenschaftlich fundierte Informationen zur Geschichte und Kultur der Deutschen in historischen Regionen, Städten und Ortschaften. Darüber hinaus informiert es über Gruppenbezeichnungen, wissen-
schaftliche Begriffe und ideologische Konzepte, Institutionen und religiöse Gemeinschaften.

Mehr lesen auf ome-lexikon.uni-oldenburg.de

Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Top 15

Wer zahlt am meisten an die EU? In welches Land wandern die meisten Personen ein? Wie entwickelt sich der Welthandel? Wo sind die meisten Menschen arm? Hier finden Sie 15 Zahlen und Fakten-Grafiken, die regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden...

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Zahlen und Fakten

Die soziale Situation in Deutschland

Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online-Angebot hilft dabei, die soziale Situation in Deutschland besser einschätzen und beurteilen zu können.

Mehr lesen