30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Koalition

[lat.] Allg.: K. bezeichnet ein Bündnis, das zu einem bestimmten Zweck und für bestimmte Dauer zwischen verschiedenen K.-Partnern eingerichtet wird.

Spez.: K. sind Zweckbündnisse einzelner Personen bzw. -gruppen oder Organisationen (z. B. Parteien, Verbände), die ihre Interessen nicht allein, jedoch gemeinsam mit einem oder mehreren K.-Partnern durchsetzen können. Üblicherweise werden die gemeinsamen Interessen und Absichten in einer K.-Vereinbarung bzw. in einem K.-Vertrag festgehalten, die zwar politisch verbindlich, aber rechtlich nicht einklagbar sind. Zu unterscheiden sind a) die K. zwischen den (Parlaments-)Fraktionen unabhängiger Parteien zur Übernahme gemeinsamer Regierungsverantwortung (Kleine K., Große K., Allparteien-K.); gelegentlich auch zur gemeinsamen Ausübung der Opposition und b) die K. zwischen Staaten zur Umsetzung gemeinsamer Interessen im Rahmen internationaler Beziehungen.

Siehe auch:
Bündnis
Partei
Verband/Verbände
Interessen
Opposition
Staat
Industrielle Beziehungen
Bundesregierung
Große Koalition
Koalitionsausschuss

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen