Eröffnungsbeschluss

Mit dem E. (§ 203 StPO) beginnt das strafrechtliche Hauptverfahren (siehe auch Ablauf des Strafverfahrens). Das Gericht prüft selbst, ob ein hinreichender Tatverdacht (Tatverdacht, hinreichender) für das Vorliegen einer Straftat und die Strafverfolgungsvoraussetzungen gegeben sind. Ansonsten lehnt es die Eröffnung des Hauptverfahrens ab. Es ist nicht an die rechtliche Bewertung der Tat durch die Staatsanwaltschaft gebunden.

Siehe auch:
Ablauf des Strafverfahrens
Gericht
Tatverdacht, hinreichender
Straftat
Strafverfolgungsvoraussetzungen
Staatsanwaltschaft

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche