Förderung

Bildungseinrichtungen

Katholisch-Soziales Institut

Das Katholisch-Soziale Institut (KSI) wurde 1947 als Akademie der Erwachsenenbildung auf Grundlage der Katholischen Soziallehre gegründet. Ein besonderer Schwerpunkt sind Seminare für Mitarbeitendenvertretungen im kirchlich-caritativen Dienst. Das KSI ist zudem „MedienkompetenzZentrum“ des Erzbistums Köln. In Seminaren und Fortbildungen werden Medientechnik und Medienkommunikation eingeübt und diskutiert. Weitere Themenbereiche des KSI sind: Berufsbezogene Bildung, Ethik, Kunst/Kultur, Politische Bildung und Zukunftsfragen. Mit seinem vielseitigen Programmangebot entwickelt das KSI Orientierungspunkte für kirchliche, gesellschaftliche und soziale Fragen. Jährlich finden im KSI knapp 1.000 Veranstaltungen statt, von denen ca. 300 von den pädagogischen Referentinnen und Referenten als Eigen- oder Kooperationsveranstaltung konzipiert und durchgeführt werden.

Das Katholisch-Soziale Institut ist Unterträger von AKSB – Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Tätig in:

  • Nordrhein-Westfalen

Themen:

  • Dialog der Religionen
  • Europa
  • Kultur in der Demokratie
  • Medien- und Informationsgesellschaft
  • Partizipation

Kontakt:

Adresse:
Bergstr. 26
53721 Siegburg



Telefon:
02241-2517-0

Fax:
02241-2517-102


E-Mail:
info@ksi.de



Webseite:

www.ksi-institut.de