Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Modellförderung

Förderung Fördermöglichkeiten Richtlinienförderung Förderrichtlinien Anerkennungsverfahren Runder Tisch Modellförderung Ausschreibungen Demokratie im Netz Qualitätsmanagement Bildungseinrichtungen Sonder- und Bildungsurlaub Wir über uns Akquisos - Fundraising Akquisos Wissen Fundraising-Grundlagen Fundraising-Instrumente Fundraising für Felder der politischen Bildung Fundraising-Zielgruppen Fundraising International Akquisos Service Aktuelles: Nachrichten und Termine Fördermittel Praxistipps Glossar Redaktion und Kontakt Archiv

Modellförderung

/ 4 Minuten zu lesen

Die bpb fördert Projekte der politischen Bildung auf unterschiedliche Art und Weise. Eine der Möglichkeiten ist Modellprojektförderung. Wie kann ich mir als Bildungsanbieter Fördergelder für mein Projekt sichern? Das Stichwort lautet Innovation.

Allgemeine Hinweise zur Modellförderung

Für Modellprojekte und Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Erprobung neuer Wege in der politischen Bildung können Zuwendungen außerhalb der Richtlinienförderung gemäß §§ 23,44 der Bundeshaushaltsordnung gewährt werden. Modellprojekte sind zeitlich begrenzte Projekte, deren Ergebnisse auf andere Bildungsträger oder Förderbereiche übertragen werden und Erkenntnisse bringen sollen im Hinblick auf Entwicklung, Erprobung, Überprüfung, Weiterentwicklung und Transfer von Methoden und Konzeptionen. Die Anforderungen an die Modellförderung sind im §§ 23 und 44 BHO und in den Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) zusammengefasst.

Schritte zur Modellförderung

  1. Projektidee entwickeln (besonderes Format, weitere innovative Elemente der politischen Bildung)

  2. Der Förderantrag ist mit dem Formular Interner Link: Antragsformular zu stellen. Das PDF-Dokument muss ausgedruckt und von den vertretungsberechtigten Personen unterschrieben mit allen erforderlichen Anlagen auf dem Postweg an die bpb gesendet werden.

    Hinweis: Teil der Anlage zu Ihrem Antrag ist zwingend ein Ausgaben- und Finanzierungsplan. Nutzen Sie zur Erstellung künftig bitte unbedingt folgende Interner Link: Vorlage des Ausgaben- und Finanzierungsplanes.

  3. Nach Eingang Ihres Antrags werden die Unterlagen sowohl inhaltlich (in den Fachbereichen) wie auch nach zuwendungsrechtlichen Kriterien (vom Zuwendungsservice) geprüft.

  4. Rückmeldung: Wird das Projekt befürwortet, wird der Zuwendungsbescheid erstellt.

  5. Das Projekt wird durchgeführt.

  6. Nach Projektabschluss muss der Verwendungsnachweis, bestehend aus dem zahlenmäßigen Nachweis, der Belegliste und dem Sachbericht (inkl. Fotos und Erkenntnisse aus dem Projekt) an die bpb geschickt werden.

Leitfragen für das Ausfüllen des Antragsformulars und die Erstellung der Projektbeschreibung/-planung

Beim Ausfüllen des Antragsformulars und der Erstellung der Projektbeschreibung/-planung können Sie sich gerne an den folgenden Leitfragen orientieren:

  • Worum geht es in dem Projekt?

  • Was sind die Ziele des Projekts – auch im Hinblick auf die geplanten qualitativen und quantitativen Ergebnisse?

  • Wie sollen diese Ziele erreicht werden? Welche Methoden und Formate werden für die Realisierung des Projekts gewählt und warum?

  • Wer sind die Zielgruppen Ihres Projekts? Welchen Zugang haben Sie bereits zu den anvisierten Zielgruppen bzw. wie beabsichtigen Sie, einen Zugang herzustellen?

  • Welche Bezüge bestehen zu Zielen und Methoden der politischen Bildung? Gibt es eine besondere Leerstelle, die durch das Projekt geschlossen werden soll?

  • Welche Vorerfahrungen in der politischen Bildungsarbeit bestehen?

  • Inwiefern wird dem Interner Link: Beutelsbacher Konsens im Hinblick auf die Aspekte Kontroversitätsgebot, Überwältigungsverbot und Adressatenorientierung Rechnung getragen?

  • Was ist an dem Projekt besonders innovativ? (z.B. besondere Zielgruppe, methodischer Ansatz, besondere Thematik)

  • Worin besteht der Modellcharakter Ihres Projektes und inwiefern ist ein Transfer des Projektes auf andere Vorhaben möglich?

  • Warum ist es wichtig, das Projekt – gerade jetzt – durchzuführen?

  • Sind Kooperationen mit weiteren Akteuren geplant und wie gestaltet sich die Arbeitsteilung?

  • Wie ist der zeitliche Ablauf des Projekts geplant?

  • Welche Maßnahmen der Qualitätssicherung/kontrolle sind im Projekt vorgesehen?

Hinweis: Für die Erstellung der Projektbeschreibung/-planung gibt es keine formalen Vorgaben hinsichtlich bspw. der Schriftart oder Schriftgröße.

Unterlagen für Modellförderungen

Unterlagen für Zuwendungsempfänger, die bereits einen bpb-Zuwendungsbescheid erhalten haben:

Zum Formular ANBest-GK:
Für Zuwendungsempfänger, bei denen es sich um Gebietskörperschaften wie z.B. Gemeinden und Kommunen handelt.

Zur Unterschwellenvergabeordnung – UVgO:
Nach Ziffer 3.1, 2. Spiegelstrich ANBest-P ist bei der Vergabe von Aufträgen die Unterschwellenvergabeordnung – UVgO (Verdingungsordnung für Leistungen (VOL)) anzuwenden, wenn die Zuwendung oder bei Finanzierung durch mehrere Stellen der Gesamtbetrag der Zuwendung mehr als 100.000,00 € beträgt.

Hinweise zur Erstellung des Sachberichts

  • Bitte rufen Sie sich die im Antrag geschilderten Projektziele in Erinnerung und zeichnen Sie den Weg nach, auf dem Sie sich diesen genähert haben. Auch Umwege oder Änderungen in der Planung samt Begründung sind für die Prüfung des Berichts interessant und stellen bei inhaltlicher Bewertung kein Problem für die Evaluation dar. Welche Ziele wurden erreicht und warum? Welche Ziele wurden nicht erreicht? Welche Schlüsse würden Sie bei zukünftigen Förderungen daraus ziehen?

  • Bitte schildern Sie die erreichten Ergebnisse unter qualitativen und quantitativen Gesichtspunkten.

  • Stellen Sie die Projektbezüge zur politischen Bildung eindeutig dar.

  • Bitte schildern Sie den zeitlichen Ablauf des Projektes.

  • Wie haben die Teilnehmenden das Projekt angenommen? Waren sie in die Konzeptentwicklung mit eingebunden und welche partizipativen Ansätze gab es? Welche Kompetenzen wurden vermittelt?

  • Gehen Sie auf die wichtigsten Erkenntnisse Ihrer politischen Bildungsarbeit im Rahmen des Projektes ein.

  • Was würden Sie bei einer erneuten Ausrichtung des Projektes oder bei Folgeprojekten anders machen?

  • Bei Kooperationen: War die Kooperation einmalig oder wurden nachhaltige Strukturen geschaffen? Gehen Sie bitte kurz auf Abstimmung und Arbeitsteilung ein.

  • Fand eine Evaluation des Projektes statt? Was sind die Ergebnisse?

  • Schildern Sie kurz schriftlich die Verwendung/Gewichtung der Projektmittel.

Kontakt

Der Interner Link: Bürgerservice der bpb (E-Mail Link: info@bpb.de) steht gerne für erste Informationen zur Seite und vermittelt einen Kontakt zu den entsprechenden Fachbereichen.

Fussnoten

Weitere Inhalte