Meine Merkliste Geteilte Merkliste

The New Jim Crow

The New Jim Crow Masseninhaftierung und Rassismus in den USA

von Michelle Alexander

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Der Begriff "Jim Crow" bezeichnet das historische System allumfassender Diskriminierung Schwarzer Amerikaner nach dem Ende der Sklaverei in den USA. Die unter diesem Begriff subsumierten Gesetze regelten bis in die 1960er-Jahre hinein die Rassentrennung, speziell in den südlichen Bundesstaaten, und standen darüber hinaus für verbindliche Sozialnormen, die Afroamerikaner zu Bürgern zweiter Klasse degradierten.

Für die Juristin Michelle Alexander ist "Jim Crow" aber noch längst nicht Geschichte - vielmehr habe sich unter dem Deckmantel der Kriminalitätsbekämpfung ein neues System rassistischer Ausgrenzungsmechanismen etabliert. Seit die USA in den 1980er-Jahren begannen, den "War on Drugs" zu forcieren, ist die Zahl der inhaftierten US-Amerikaner massiv angewachsen. Und obwohl Nicht-Weiße nicht überproportional oft mit Drogen handeln und diese konsumieren, stellen sie rund drei Viertel der aufgrund von Drogendelikten Inhaftierten. Michelle Alexander erörtert die Gründe und die Folgen dieser eklatanten Ungleichbehandlung, die zur Diskriminierung bei Arbeits-und Wohnungssuche, bei Sozialleistungen und beim Wahlrecht führt. Sie argumentiert, warum der "War on Drugs" vornehmlich ein Krieg gegen die Armen und dabei speziell gegen People of Color ist - und warum es dazu nunmehr weder rassistisch legitimierter Gesetze noch des offenen Rassismus in Justiz, Verwaltung und Polizei bedarf.

Produktinformation

Bestellnummer:

10063

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Michelle Alexander

Ausgabe:

Bd. 10063

Seiten:

391

Übersetzung:

Gabriele Gockel, Thomas Wollermann, Kollektiv Druck-Reif

Erscheinungsdatum:

17.07.2017

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Schule der Rebellen

4,50 €

Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte der Ethnologe Franz Boas die These, dass Kategorien wie Race, Sex und Gender nicht naturgegeben, sondern Konstrukte sind, und stieß damit eine…

Schriftenreihe
4,50 €

Barracoon

4,50 €

Ende der 1920er-Jahre interviewte die Anthropologin Zora Neale Hurston einen der letzten Überlebenden des transatlantischen Sklavenhandels. Die Geschichte von Cudjo Lewis ist ein Zeitzeugnis von…

Schriftenreihe
7,00 €

Im Wahn

7,00 €

Welches Erbe hinterlässt Donald Trump? Seit 2019 recherchierten Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby die Verwerfungen der amerikanischen Demokratie, die tiefen Gräben in einer Gesellschaft, die,…

(Anti-)Rassismus

Rassismus und Polizei: Zum Stand der Forschung

Die Forschung zu diskriminierenden Einstellungsmustern und Handlungspraktiken von Polizist*innen weist große Lücken auf. Berichte über Rassismus und Rechtsextremismus innerhalb der Polizei…

Schriftenreihe
4,50 €

Schwarz Blau Blut

4,50 €

Auch im Jahr 2020 ereigneten sich in den USA wieder Fälle exzessiver Polizeigewalt, die wiederum zu großen zivilgesellschaftlichen Protesten führten. Matthew Horace, selbst lange Polizist,…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Exit - mein Weg aus dem Hass

Als Jugendliche liebt Karen Winther die Extreme. Zunächst ist sie in einer linksextremen Gruppe aktiv, später in der Neonazi-Szene. Mit dem Erwachsenwerden setzt ein Sinneswandel bei ihr ein. Ihr…