Meine Merkliste

Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 7 € und 700 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Gewalterfahrungen aus kommunistischen Diktaturen gehören zum historischen Erbe zahlreicher Staaten vor allem Mittel- und Osteuropas sowie Asiens. Mit dem Zusammenbruch dieser Herrschaftssysteme entstanden dort, aber auch fernab kommunistischer Diktaturen Stätten der Erinnerung an diejenigen, die Opfer wurden, in Opposition standen, Widerstand leisteten oder die Überwindung der Diktatur betrieben.

Das Buch stellt vor dem geschichtlichen Hintergrund der jeweiligen Gewaltverbrechen mehr als hundert solcher Erinnerungsorte in 35 Ländern auf fünf Kontinenten vor: Gedenkstätten und Sakralbauten, Skulpturenparks oder Museen, in denen die Erinnerung an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft in der Öffentlichkeit geweckt oder wachgehalten wird.

Produktinformation

Bestellnummer:

10337

Reihe:

Schriftenreihe

Herausgeber/-innen:

Anna Kaminsky

Ausgabe:

Bd. 10337

Seiten:

472

Erscheinungsdatum:

06.12.2018

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Interview

Beit Terezin: Ein Generationenprojekt

Der Holocaust ist für viele Menschen in Israel Teil der eigenen Familiengeschichte. In Beit Terezin ist ein Gedenkort entstanden, der generationenübergreifende Bildungsarbeit betreibt.

Themenblätter im Unterricht
0,00 €

Mahnmal Erster Weltkrieg - Perspektiven der Erinnerung

0,00 €
  • Pdf

Im Herbst 2018 jährt sich der Waffenstillstand vom 11. November 1918 zum hundertsten Mal, im folgenden Jahr die Unterzeichnung des ­Versailler Friedensvertrags. Wie fiel und fällt die Bewertung…

  • Pdf
Artikel

Erinnerungskultur und Geschichtspolitik in China

Wie wird in China Vergangenheit reflektiert? Welche Rolle spielt die Wahrheit in diesem Denkprozess? Im Mittelpunkt stehen drei Beispiele: die Erinnerungen an die Kulturrevolution und den…

Video Dauer
Erklärfilm

Warum ist Erinnerung wichtig?

Erinnerung ist allgegenwärtig: Wir besuchen Museen, benennen Straßen, feiern Gedenktage. Wie wir uns an unsere Vergangenheit erinnern und wie sich das über die Jahre verändert, erklärt dieser Film.