Meine Merkliste

Die neue Europäische Union

Die neue Europäische Union Zwischen Integration und Desintegration

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Immer noch in Vielfalt geeint? Erstmals in der Geschichte der europäischen Einigung war der Austritt eines Mitglieds zu beklagen. Strukturen und Ziele, Instrumente und Machtbefugnisse sind Gegenstand EU-weiter, harscher Auseinandersetzungen. Medial vermittelte, teils angeheizte Wertekonflikte, wachsender Populismus und die offene Missachtung des europäischen Gedankens auf höchster staatlicher Ebene geben Anlass zur Sorge. Zugleich fehlen überzeugende Strategien mit Blick auf den schwindenden Einfluss der EU als außenpolitischer und weltwirtschaftlicher Akteur. Und nicht erst die Corona-Pandemie hat substanzielle Schwachstellen bei Modus und Möglichkeiten gemeinsam verantworteter Politik in der Union freigelegt.

Dessen ungeachtet genießt die EU gerade in herausfordernden Zeiten sogar wachsenden Rückhalt und hohes Vertrauen bei vielen Europäerinnen und Europäern. Zentrale Fragen wie die Finanzkrise, die globalen Fluchtbewegungen, der Klimawandel und die Pandemie bergen auch die Chance kraftvollen europäischen Zusammenwirkens. Die Beiträge loten trennende und verbindende Faktoren aus: Wie kann desintegrativen Tendenzen entgegengewirkt werden? Welche Kräfte können im Sinne der Integration gestärkt werden? Wie lassen sich Wertekonflikte und Einzelinteressen moderieren? Wie lässt sich der außenpolitische und ökonomische Einfluss der Gemeinschaft heben? Welche Reformansätze ergeben sich aus den Beziehungen zwischen den Staaten und der Gemeinschaft?

Mit einem Vorwort von Günter Verheugen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10591

Reihe:

Schriftenreihe

Herausgeber/-innen:

Andreas Grimmel

Ausgabe:

Bd. 10591

Seiten:

306

Erscheinungsdatum:

03.11.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Informationen zur politischen Bildung

Die EU im Krisenmodus: Herausforderungen und Reformimpulse

Über Jahrzehnte hinweg wurde der europäische Einigungsprozess von einem weithin akzeptierten grundlegenden Einvernehmen getragen. Dem früheren Kommissionspräsidenten Jacques Delors wird der Satz…

euro|topics-Wahlmonitor

Rumänen stimmten gegen Korruption

In Rumänien haben die Bürger bei den Europawahlen die Regierungsparteien PSD und Alde deutlich abgestraft. Das Ergebnis der Europawahl wird vor allem als Votum gegen Korruption bewertet.

euro|topics-Wahlmonitor

Rumänien: Ein Referendum als Wahlköder?

Rechtsstaatlichkeit und Antikorruptionskampf sind ein Dauerbrenner in der öffentlichen Debatte in Rumänien. Kein Wunder also, dass diese Themen auch die Europawahl am 26. Mai entscheidend…

Bildung

Der Europäische Hochschulraum

Am 19. Juni unterzeichneten die Bildungsminister von 30 europäischen Staaten die Bologna-Erklärung. Sie schufen damit die Basis für den Bologna-Prozess und einen einheitlichen Europäischen…

Internationale Beziehungen I

Herausforderungen im 21. Jahrhundert

Der rapide Wandel der Weltpolitik zu Ende des letzten Jahrhunderts erfordert ihre Neugestaltung. Die Einbeziehung Russlands ist dabei eine zentrale Aufgabe der internationalen Beziehungen im 21.…

Video Dauer
Veranstaltungsmitschnitt

Basiswissen: „Politisches System der Ukraine“

An zehn ausgewählten Grafiken und Fotos erläutert Timm Beichelt das politische System der Ukraine und zeigt auf, in wie weit die Demokratisierung des Staates vor dem russischen Angriff und dem Krieg…