Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Am Scheideweg

Am Scheideweg Amerikas Christen und die Demokratie

von Philip Gorski

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Evangelikale Christen bilden in den USA eine ebenso große wie einflussreiche Wählerklientel, die auch die Wahl Donald Trumps massiv unterstützte. Dessen erratischer Politikstil aber entfernt sich je länger je mehr von den Grundkonstanten des amerikanischen Selbstverständnisses, das auf christlichen wie demokratischen Prinzipien beruht. Für den in Yale lehrenden Soziologen Philip Gorski wirft dies die Frage nach den Beziehungen zwischen dem Christentum und der Demokratie in den USA auf, deren potenzielle Bruchzonen die Präsidentschaft Trumps manifestiere. Aus welchen in der Geschichte ge- und überformten christlichen Traditionen schöpfen amerikanische Christen, insbesondere Evangelikale? Wie entwickelten sich ihre Erwartungen an Politik und Gesellschaft? Welche ökonomische Macht entfalten insbesondere die Megakirchen der Evangelikalen und ihre Exponenten bei der Ausgestaltung der Demokratie, und auf welchen Feldern gelingt es ihnen, die politische Agenda massiv zu beeinflussen?

Gorski zeichnet die teils widersprüchlichen, nie spannungsfreien Beziehungen zwischen der Demokratie und dem Christentum aus der Geschichte nach. Trump protegiere einen zunehmend autoritären, weißen Nationalismus. Dies sichere ihm bis auf Weiteres die Anhängerschaft der Evangelikalen, untergrabe aber absehbar die Prinzipien der Verfassung und damit die Fundamente der amerikanischen Demokratie.

Produktinformation

Bestellnummer:

10611

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Philip Gorski

Ausgabe:

Bd. 10611

Seiten:

224

Übersetzung:

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Philip Gorski und Hella Heydorn

Erscheinungsdatum:

02.11.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Im Sog der Säkularisierung

4,50 €

Christliche Kirchen nach 1949 in der Bundesrepublik und der DDR: Thomas Brechenmacher zeichnet ihre Positionen, ihre Rolle und ihre Herausforderungen in den mehr und mehr säkularen Gesellschaften…

Video Dauer
Video

Glaubensfragen. Eine virtuelle Führung durch Jerusalem

Jerusalem ist die Hauptstadt Israels und ein wichtiger Ort für Judentum, Christentum und Islam. Die Stadt ist zugleich ein internationaler Schauplatz des Israelisch-Palästinensischen Konflikts.

Artikel

Das Edikt Kaiser Konstantins von 321

Konstantins Dekret bezeugt, dass Juden in den gesellschaftlichen Strukturen und im städtischen Leben Kölns und anderer Gemeinden eine bedeutende Rolle spielten.

Schriftenreihe
7,00 €

Die Verzauberung der Welt.

7,00 €

Das Christentum hat maßgeblich auf Kunst, Architektur, Musik oder Literatur eingewirkt. Auf viele Menschen – ob religiös oder nicht –- übt diese sakrale Kultur, die Jörg Lauster hier in all…

Schriftenreihe
4,50 €

Great again?

4,50 €

"Great again" sollten die USA wieder (gemacht) werden, forderte Donald Trump in seinem ersten Wahlkampf. Was ist aus dieser Intention geworden? Julia Kastein und Sebastian Hesse-Kastein bereisten…