Meine Merkliste

Die kalten Ringe

Die kalten Ringe Gesamtdeutsch nach Tokio 1964

von Thomas Grimm, René Wiese

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Im Jahr 1964 finden in Tokio die ersten Olympischen Sommerspiele in Asien statt. In einer Hochphase des Kalten Kriegs und 19 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki sollen die Spiele der XVIII. Olympiade zu einem Symbol für eine friedliche Welt werden. Insbesondere das geteilte Deutschland soll das unter Beweis stellen: Auf Anordnung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) müssen Bundesrepublik und DDR trotz gegensätzlicher Gesellschaftssysteme mit einer gemeinsamen Mannschaft in Tokio antreten.

Danach geht der olympische Sport in beiden deutschen Staaten 28 Jahre lang getrennte Wege. Dieses Buch und der dazugehörige Interner Link: Dokumentarfilm erzählen erstmals die Geschichte des gesamtdeutschen Olympiateams von 1964. Basierend auf Erinnerungen von Olympiateilnehmern, Archivmaterial von den Wettkämpfen in Tokio und vieler anderer Quellen lassen "Die kalten Ringe" diese spannende Episode der deutsch-deutschen Sportbeziehungen noch einmal aufleben. Gleichzeitig beleuchten Buch und Film das Verhältnis von Sport und Politik in den internationalen Beziehungen.

Diesem Buch liegt der Dokumentarfilm "Die kalten Ringe" von Thomas Grimm und René Wiese auf DVD bei. Laufzeit: ca. 87 Minuten.

Produktinformation

Bestellnummer:

10628

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Thomas Grimm, René Wiese

Ausgabe:

Bd. 10628

Seiten:

272

Erscheinungsdatum:

10.12.2020

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Die kalten Ringe

Sport im Kalten Krieg: Dieser Dokumentarfilm erzählt die weitestgehend vergessene Geschichte der letzten gemeinsamen Olympiamannschaft mit Athleten der Bundesrepublik und der DDR bei den Olympischen…

Hintergrund aktuell

Vor 50 Jahren: Unterzeichnung des Warschauer Vertrags

Am 7. Dezember 1970 unterzeichneten Polen und Deutschland den Warschauer Vertrag. Der Vertrag war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Aussöhnung beider Länder – und wurde in der Bundesrepublik…

Deutschland Archiv

Spuren und Lehren des Kalten Kriegs

Vor über 30 Jahren endete nicht nur die Geschichte der DDR und der Zweiteilung Deutschlands, sondern auch die des Kalten Kriegs. Beginnt jetzt ein neuer? Ein Überblick von Bernd Greiner.

Video Dauer
Interview

Interview mit dem Filmhistoriker Matthias Steinle

Matthias Steinle erläutert die Grundzüge des deutsch-deutschen Kalten Kriegs im Kino. Insbesondere die ostdeutsche Seite bezog sich ab 1947 stets auf die westdeutsche Konkurrenz.

Video Dauer
Interview

Filmische Abbilder des Kalten Krieges

Im Interview umreißt Konrad Jarausch, Professor am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin, welche Bedeutung die Spionage für das Kräftegleichgewicht des Kalten Krieges hatte.