Meine Merkliste

Der Verfassungsstaat in der Corona-Krise

Der Verfassungsstaat in der Corona-Krise

von Jens Kersten, Stephan Rixen

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Deutschland beruht auf Recht, Freiheit und Menschenwürde. Nun sollten im Frühjahr 2020 tief greifende Einschränkungen des öffentlichen Lebens die Corona-Pandemie medizinisch beherrschbar halten – um den Preis teils ganz erheblicher grundrechtlicher Eingriffe mit gravierenden gesellschaftlichen und ökonomischen Folgen. Die Reaktionen auf die fortdauernden staatlichen Maßnahmen reichen vom Diskurs um deren Grundgesetzkonformität und Verhältnismäßigkeit bis zu Alarmismen aller Art sowie auch verschwörungsmythologisch aufgeladenen Unmutsäußerungen und extremistischen Indienstnahmen.

Jens Kersten und Stephan Rixen beleuchten aus verfassungsstaatlicher Sicht den gesamtgesellschaftlichen Konflikt, den der Eingriff in Freiheitsrechte zur Abwehr der Pandemie birgt: Wie sind die Grundrechtseinschränkungen zu bewerten? Welche Erwartungen an den Sozialstaat bestehen, und wie werden sie eingelöst? Welchen auch ethischen Herausforderungen sieht sich die Medizin gegenüber? Wie ist mit der Impffrage umzugehen? Kersten und Rixen erörtern auch die Rolle der politischen Institutionen und Akteure, die Auswirkungen der Pandemie auf die demokratische Willensbildung, auf Verwaltung und Rechtsprechung. Sie problematisieren zudem die EU als Akteurin mit höchst heterogenen Zuständigkeiten in der Komplexität der Pandemie und mahnen an, Lehren aus der Corona-Krise zu ziehen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10626

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Jens Kersten, Stephan Rixen

Ausgabe:

Bd. 10626

Seiten:

184

Erscheinungsdatum:

09.02.2021

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Erklärfilm

Was ist Freiheit?

Frei sein bedeutet unabhängig zu sein, mit Freiheit geht aber auch Verantwortung einher. Während des Kolonialismus haben europäische Länder das Recht auf Freiheit vieler Gesellschaften verletzt.

Artikel

Macrons Präsidentschaft

Emmanuel Macron erste Amtszeit ist geprägt von den Gelbwestenprotesten und der Covid-19-Pandemie. Hat der überzeugte Europäer dennoch seine Ziele auf der politischen Bühne erreicht?

Audio Dauer
Aus Politik und Zeitgeschichte

APuZ #5: Zwei Jahre Pandemie

Wie lässt sich die Corona-Pandemie historisch einordnen? Und welche Momente werden uns künftig in Erinnerung bleiben? Wir haben mit Historiker Malte Thießen und Erinnerungsforscherin Astrid Erll…