Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Die schuldigen Hirten

Die schuldigen Hirten Geschichte des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche

von Thomas Großbölting

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche ist keine rein binnenkirchliche Angelegenheit. Seine gesellschaftspolitische Relevanz hierzulande ergibt sich aus den Rechtsbeziehungen zum Staat und dessen ideellem Fundament, aber vor allem aus dem grassierenden Verlust an Ansehen und Glaubwürdigkeit einer Institution, die sich traditionell und teils rigide als Kompass für Werte und Moral begreift.

Thomas Großbölting zeichnet die Geschichte des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche nach, für den er - zumal in den ersten Nachkriegsjahrzehnten – ein Ineinandergreifen von binnenkirchlichem Selbst- und Machtverständnis, religiöser Sozialisation und gesellschaftlichen Strukturen erkennt und die Praxis des jahrzehntelangen Vertuschens anprangert. Wer wurde und wird unter welchen Umständen zum Täter? Welche Rollen lassen sich dem Umfeld der Taten und der kirchlichen Hierarchie zuordnen? Wie sind, verglichen etwa mit den USA, wo Gerichte und Medien die Aufklärung sexuellen Missbrauchs in der Kirche vorantreiben oder dem staatlichen Engagement in Irland, die Zurückhaltung der deutschen Politik oder das Agieren der katholischen Kirche zu bewerten? Welche Perspektiven ergeben sich aus den zahlreichen Missbrauchsfällen für Staat, Gesellschaft und die katholische Kirche selbst, besonders aber für die Rechte und Erwartungen Betroffener? Viel zu lange, resümiert Großbölting, sei es um den Schutz der Institution und der Täter gegangen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10916

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Thomas Großbölting

Seiten:

288

Erscheinungsdatum:

04.10.2022

Erscheinungsort:

Bonn

ISBN:

978-3-7425-0916-1

Passende Produkte

Weitere Inhalte

Polen-Analysen

Die katholische Kirche in der Krise

Im Zeitraum von 1999 bis 2018 wurden in Polen 382 klerikale Missbrauchsfälle ermittelt, davon 198 sexuelle Übergriffe auf Jugendliche jünger als 15 Jahre. Die Daten der polnischen Bischofskonferenz…

Schriftenreihe
7,00 €

Sexueller Kindesmissbrauch

7,00 €

Seit 2016 beleuchtet eine Unabhängige Kommission die Strukturen, das Ausmaß und die Folgen sexuellen Missbrauchs im Kindesalter. Dieser Bilanzbericht informiert über die vielen Facetten des Themas,…

Polen-Analysen

Dokumentation: Das Gericht kommt

Anna Goc und Artur Sporniak erörtern im Gespräch mit dem Priester und Psychotherapeuten Jacek Prusak SJ den Umgang mit Fällen sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche, die Rechte der Opfer…

Polen-Analysen

Analyse: Polens katholische Kirche im Krisenzustand

Der Dokumentarfilm „Tylko nie mów nikomu“, zu Deutsch „Sag es nur keinem“, zeigt auf erschütternde Art und Weise das Ausmaß der Missbrauchsfälle in der polnische Kirche. Der Film löste…

Prag 1968

Menschen, die 1968 prägte

Nicht wenige Menschen in Tschechien und der Slovakei hat die politische Erfahrung des Jahres 1968 geprägt - der Aufbruch zu Mündigkeit und Reformen, doch auch deren entmutigende Niederschlagung. Der…