Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Das Netz | bpb.de

Das Netz Filmheft

von Stefanie Zobl

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 100 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Auf den Informatiker David Gelernter wurde 1993 ein Briefbombenanschlag verübt, der ihn schwer verletzte. Über den Attentäter, den ehemaligen Mathematikprofessor Ted Kaczynski, der den Fahndungsnamen "Unabomber" erhielt, will er nicht sprechen. Noch vehementer verweigern die anderen Gesprächspartner eine Auseinandersetzung über die Motive des Attentäters.

Doch genau darum geht es Lutz Dammbeck in seinem Film "Das Netz". Seine Motivsuche führt zurück in die Sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts, wo sich in Wissenschaft, Kunst und Technologie die Horizonte plötzlich nach allen Seiten zu öffnen schienen. Dammbeck lässt im Film seinen Briefwechsel mit Kaczynski sowie ein Dutzend Wissenschaftler zu Wort kommen und unternimmt so eine spannende Recherche ins Herz des Fortschrittsglaubens.

Produktinformation

Bestellnummer:

3186

Reihe:

Filmhefte / Filmkanon

Autor/-innen:

Stefanie Zobl

Seiten:

24

Erscheinungsdatum:

07.01.2005

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Deine tägliche Dosis Politik

Welttag der Wissenschaft

Heute ist der Welttag der Wissenschaft – was steckt dahinter und warum ist Wissenschaft politisch?

Auf-/Vorführung (Musik, Theater, Kino)
veranstaltet von der bpb

APuZ-Science Slam Gera

  • Samstag, 05. November 2022
  • 19:00 – 21:00 Uhr
  • Gera
Auf-/Vorführung (Musik, Theater, Kino)
veranstaltet von der bpb

APuZ-Science Slam Bonn

  • Donnerstag, 01. Dezember 2022
  • 19:00 – 21:00 Uhr
  • Bonn
Werkstatt

KI in der Medienaufsicht: Was leistet das Tool KIVI?

Was tun gegen Rechtsverstöße im Netz? Journalist Sebastian Meineck von netzpolitik.org und Tobias Schmid, Direktor der Medienanstalt NRW, diskutieren über den Einsatz von KI in der Medienaufsicht.

Schriftenreihe
4,50 €

Entwicklungspolitik

4,50 €

Was bedeutet "Entwicklung" für Gesellschaften und Volkswirtschaften – und wie hat sich die Definition im Laufe der letzten Dekaden verändert?