Meine Merkliste

Älter

Älter bpb:magazin 01/2013

Produktvorschau

Allgemeine Informationen

Inhaltsbeschreibung

Alter(n) ist eines der Themen der neuen Ausgabe des bpb:magazins. Außerdem im Heft: Berichte, Interviews und Hintergrundinformationen zu den kommenden Bundestagswahlen, der Debatte um das Internet und das 50-jährige Jubiläum der bpb-Studienreisen nach Israel. Und wie immer: ein Überblick über bevorstehende Veranstaltungen, eine umfangreiche Backlist mit lieferbaren Publikationen und eine Auswahl unserer Multimedia-Angebote.

Produktinformation

Reihe:

bpb:magazin

Ausgabe:

2/2012

Seiten:

50

Erscheinungsdatum:

14.03.2013

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Artikel

7,7 Milliarden Menschen ...

In Zukunft könnte nicht mehr Überbevölkerung das Problem der Menschheit sein, sondern Bevölkerungsrückgang. Nicht nur alternde Industriestaaten, auch die noch wachsenden Weltregionen wären betroffen.

bpb:magazin
Vergriffen

Reformation: Woran glauben wir?

Vergriffen
  • Pdf

Die elfte Ausgabe des bpb:magazins ist drei Themen gewidmet, die 2017 besonders wichtig sind. Das 500. Reformationsjubiläum ist Anlass, die Rolle der Religion in der heutigen Gesellschaft zu…

  • Pdf
bpb:magazin
Vergriffen

bpb:magazin 2/2012

Vergriffen
  • Pdf

Auch die zweite Ausgabe des bpb:magazins stellt vier Themenschwerpunkte und das bpb-Angebot zu diesen vor. 2012 widmen wir uns einem der brennendsten Themen unserer Zeit: der Welternährung. Zudem…

  • Pdf
Zahlen und Fakten

EU – USA – China: Altersstruktur

Sowohl in der EU als auch in den USA und in China machen die unter 15-Jährigen einen immer kleiner werdenden Teil der Bevölkerung aus und der Anteil der 65-Jährigen und Älteren wird immer größer.

Zahlen und Fakten

EU – USA – China: Bevölkerungsentwicklung

Zwischen 1960 und 2017 erhöhte sich die Bevölkerungszahl in der EU-28 um rund 105 Mio. (plus 25,8 %), in den USA um knapp 138 Mio. (plus 73,7 %) und in China um rund 752 Mio. (plus 114,3 %).

Zahlen und Fakten

Bevölkerungsentwicklung und Altersstruktur

Das Statistische Bundesamt hat mehrere Szenarien mit unterschiedlichen Annahmen hinsichtlich der Geburtenhäufigkeit, der Lebenserwartung und des Wanderungssaldos berechnet.