Meine Merkliste

Welternährung

Debatte

Welternährung

Aktualisierungsdatum:

Dass wir uns das ganze Jahr über aussuchen können, was wir gerne essen möchten, ist für die meisten von uns ziemlich normal. In vielen anderen Teilen der Welt sieht das ganz anders aus: Fast 800 Millionen Menschen leiden an Hungersnot. Einer weiteren Milliarde mangelt es jeden Tag an wichtigen Nährstoffen und Grundnahrungsmitteln. Auch in Deutschland gibt es Menschen, die zu wenig zu essen haben. Woran liegt das Problem?

Wollen Sie Ihr Wissen zum Thema schon vorab testen? Hier geht es zum Interner Link: Quiz.

Erscheinungsdatum:

Hintergrund

Ist genug für alle da?

Wir produzieren heute auf der Welt so viele Nahrungsmittel wie nie zuvor. Und trotzdem: Von den knapp sieben Milliarden Menschen auf der Erde hat knapp eine Milliarde zu wenig zu essen. Wo liegt das…

Netzdebatte Redaktion

/ 4 Minuten zu lesen

Wer ernährt uns eigentlich?

Über sieben Milliarden Menschen leben heute auf der Welt. 2050 könnten es bereits zehn sein. Sie alle müssen ernährt werden. Woher kommen die Nahrungsmittel? Wie werden sie gehandelt? Wer macht…

Dr. Wilfried Bommert

/ 4 Minuten zu lesen

David gegen Goliath: Der Kleinbauer stirbt aus, oder?

Der Trend scheint eindeutig: Agrarverbände und Zusammenschlüsse einiger Großbauern dominieren den Markt. Der Kleinbauer hat kaum Chancen zu bestehen. Was bedeutet das für Qualität und Wettbewerb?…

Ulrich Jasper

/ 7 Minuten zu lesen

Land ist das neue Gold

Boden ist ein begehrtes Investitionsobjekt geworden. In Deutschland werden vor allem im Osten große Landflächen von Investoren aufgekauft. Das historische Erbe der Region kommt ihnen dabei zugute,…

Almuth Knigge

/ 3 Minuten zu lesen

Positionen

Nahrungsmittelspekulationen – mit Essen spielt man nicht

Die „Finanzialisierung“ der Agrarrohstoffmärkte schreitet weiter voran. Da wir deren Mechanismen und Folgen aber nicht vollständig abschätzen können, sollte die Spekulation mit Nahrungsmitteln…

Alessa Heuser

/ 4 Minuten zu lesen

Hunger durch Agrarspekulation? Zur Geschichte eines Fehl-Alarms

Nach den starken Preissteigerungen für Nahrungsmittel infolge der Finanzkrise wollen Kritiker den Spekulanten einen Riegel vorschieben. Doch die seien gar nicht schuld, meint Ingo Pies. Im Gegenteil:…

Prof. Ingo Pies

/ 3 Minuten zu lesen

Weitere Inhalte

Dossier

Welternährung

2020 hungerte jeder zehnte Mensch weltweit. Was für eine Rolle spielt die Welternährung in der Weltpolitik, welche Organisationen sind zuständig? Und was bedeutet das Menschenrecht auf Nahrung?

Netzdebatte - Zukunft der Arbeit

Debatte bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen…

Netzdebatte - Zukunft der Arbeit

Pro und Contra zur Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt…

Debatte

Wer ernährt uns eigentlich?

Über sieben Milliarden Menschen leben heute auf der Welt. 2050 könnten es bereits zehn sein. Sie alle müssen ernährt werden. Woher kommen die Nahrungsmittel? Wie werden sie gehandelt? Wer macht…

Debatte

David gegen Goliath: Der Kleinbauer stirbt aus, oder?

Der Trend scheint eindeutig: Agrarverbände und Zusammenschlüsse einiger Großbauern dominieren den Markt. Der Kleinbauer hat kaum Chancen zu bestehen. Was bedeutet das für Qualität und Wettbewerb?…