Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Erstelle dein Profil: Politische Kunst und Technologie | Sensible Daten - Die Kunst der Überwachung | bpb.de

Sensible Daten - Die Kunst der Überwachung Images of Surveillance

Erstelle dein Profil: Politische Kunst und Technologie

/ 1 Minute zu lesen

Wenn Kunst wieder politisch agiert und den goldenen Theaterrahmen verlässt, tritt sie dann selbst in den Fokus von geheimdienstlichen Interessen? Fragen wir die Regisseurin ANGELA RICHTER, die mit Whistleblowern auf der ganzen Welt gesprochen hat. Ist es denkbar, dass wir mit sozial schärfer arbeitenden Werken auch die Komfortzone der Kunstbetrachtung verlassen?

Fragen wir den Festivalleiter FLORIAN MALZACHER, der mehrere Bücher zu den Darstellenden Künsten an der Schnittstelle zum Aktivismus herausgegeben hat. Und wie man aus seinen eigenen geografischen Datenspuren Kunst macht zeigt die britische Performancegruppe PLAN B aus Berlin.

Moderation: Martin Zeyn (BR)

Das Panel fand im Rahmen der Konferenz "Sensible Daten - Kunst der Überwachung" in München statt. Eine gemeinsame Veranstaltung der Münchner Kammerspiele, des Goethe-Instituts und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Weitere Inhalte

Weitere Inhalte

Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, alles lenken, Menschen einschüchtern und manipulieren: Die Arbeitsweise der DDR-Geheimpolizei lehrt uns viel über zeitlose Mechanismen von Diktaturen.

Netzdebatte - Zukunft der Arbeit

Debatte bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen…

Netzdebatte - Zukunft der Arbeit

Pro und Contra zur Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt…