Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Russlanddeutsche und andere postsozialistische Migranten

In der Bundesrepublik Deutschland leben ca. 2,5 Millionen Russlanddeutsche, dennoch ist das Wissen über sie in der Mehrheitsbevölkerung relativ begrenzt. Russlanddeutsche gelten als gut integriert und unauffällig. Im Zuge von Protesten gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und Sympathien für die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) rückten sie wieder in den Fokus des medialen Interesses. Dieses Kurzdossier gibt einen Überblick darüber, wer Russlanddeutsche sind und inwiefern sich ihre Erfahrungen, Interessen und Lebensweisen von denen "Einheimischer" unterscheiden.

Erscheinungsdatum:

'Russische' Supermärkte und Restaurants in Deutschland

Sind 'russische' Supermärkte und Restaurants ethnische Enklaven, in denen sich Russlanddeutsche und andere postsowjetische Migranten abgrenzen? Oder leisten solche migrantische Unternehmen einen…

Anna Flack

/ 7 Minuten zu lesen

Mediennutzung der russischen Diaspora in Deutschland

Welche Medien nutzt die russische Diaspora in Deutschland? Welche Rolle spielen sowohl deutsche als auch russischsprachige Medien für die Identitäts- und Gemeinschaftsbildung der russischen Diaspora…

Laura Sūna

/ 6 Minuten zu lesen

Jüdische Kontingentflüchtlinge und Russlanddeutsche

In den 1990er und Anfang der 2000er Jahre migrierten sogenannte "jüdische Kontingentflüchtlinge" aus der Sowjetunion in die Bundesrepublik Deutschland. Wie kam es zu der jüdischen Migration? Was…

Dmitrij Belkin

/ 8 Minuten zu lesen

Russlanddeutsche transnational

Die meisten Russlanddeutschen kamen vor über 25 Jahren aus Russland, Kasachstan und Kirgistan nach Deutschland. Welche Bedeutung haben die alten Heimatorte für sie heute? Wie intensiv werden dorthin…

Rita Sanders

/ 4 Minuten zu lesen

Russlanddeutsche in Russland

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion siedelte die Mehrheit der Russlanddeutschen in die Bundesrepublik aus. Einige Hunderttausend leben nach wie vor in der Russischen Föderation. Warum bleiben sie…

Tatjana Smirnova

/ 6 Minuten zu lesen

Religiosität unter Russlanddeutschen

Die überwiegende Mehrheit der Russlanddeutschen hat ein lutherisches oder katholisches Bekenntnis, partizipiert allerdings kaum am Angebot der Kirchen. Ein Teil der religiösen Russlanddeutschen hat…

Kornelius Ens

/ 7 Minuten zu lesen

Russlanddeutsches Verbandswesen

Welche gruppenspezifischen Interessen haben russlanddeutsche (Spät-)Aussiedler? Inwiefern werden diese Interessen durch zivilgesellschaftliche Organisationen vertreten? Dieser Beitrag gibt einen…

Gesine Wallem

/ 9 Minuten zu lesen

Politische Partizipation von Russlanddeutschen

Inwiefern engagieren sich Russlanddeutsche in der Politik? Warum genießt die Alternative für Deutschland (AfD) so viel Zuspruch vonseiten der Russlanddeutschen? In diesem Beitrag wird die…

Jannis Panagiotidis

/ 6 Minuten zu lesen

Aussiedler

(Spät-)Aussiedler genossen als "deutsche Volkszugehörige" privilegierte Aufnahmebedingungen in der Bundesrepublik Deutschland. Um eine homogene Einwanderergruppe handelt es sich jedoch nicht.

Jannis Panagiotidis

/ 7 Minuten zu lesen

Wer sind die Russlanddeutschen?

Russlanddeutsche Spätaussiedler sind eine der größten Migrantengruppen in Deutschland. Dennoch ist in der Mehrheitsbevölkerung das Wissen über sie sehr begrenzt. Wer sind die Russlanddeutschen?…

Jannis Panagiotidis

/ 8 Minuten zu lesen

Weitere Angebote zum Thema russlanddeutsche (Spät-)Aussiedler

Rechtsextremismus

Nationalismus und Rassismus bei "Russlanddeutschen"?

Obwohl Russlanddeutsche mit 2,4 Millionen die größte Gruppe unter den 6,5 Millionen deutschen Wählern mit Migrationshintergrund darstellen, wurden sie von der soziologischen Forschung lange Zeit…

Dossier

Russlanddeutsche

Das Dossier wirft einen Blick auf wichtige Etappen der russlanddeutschen Geschichte und geht auf zentrale Fragen der Diskussionen um russlanddeutsche (Spät-)Aussiedler sowie russischsprachige…

Portal

Aussiedlung – Beheimatung – Politische Teilhabe

Die Fachtagung der bpb zielte darauf ab, die in den letzten Jahren öffentlich nur unzureichend diskutierten Fragen von Beheimatung und Identitäten der unterschiedlichen russisch-sprechenden Gruppen…