Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Glossar Jüdische Feiertage

Schicksalsjahr 1938 Das Kinderheim Beit Ahawah Ein Album für Heinrich Stahl - Der Diskriminierung und Entrechtung standhalten Glossar Jüdische Feiertage Georg und Lillian Friedmann "Ab heute heißt du anders" Die Irrfahrt auf der St. Louis Paul Steiner - Ein 25-Jähriger beobachtet den Anschluss Österreichs Transkript Tagebuchauszug Harry Kranner Fiss - Zeuge der Novemberpogrome in Wien Transkript Tagebuchauszug Gerettet aber einsam - Elizabeth Melamid Transkript Postkarten 1938 - Point of no return - Contemporary Testimonies of the German-Jewish Diaspora Leo Baeck Institute New York I Berlin Redaktion

Glossar Jüdische Feiertage

/ 1 Minute zu lesen

Chalutzim, Purim, Seder, Alijah? - Was steckt hinter diesen Begriffen?

Alijah

(Hebräisch: "Aufstieg"): Jüdische Einwanderung in das ehemalige Britische Mandatsgebiet Palästina und, seit der Staatsgründung 1948, nach Israel.

Chalutzim

(Hebräisch: "Pioniere"): Mitglieder einer zionistischen Jugendbewegung

Purim

(Hebräisch: "Los"): Purim erinnert an die Rettung der in Persien lebenden Juden vor Haman. An Purim wird aus dem Buch Esther gelesen, sogenannte Hamantaschen gegessen, sich verkleidet und ausgelassen gefeiert.

Seder

(Hebräisch: "Ordnung"): zeremonielles Abendessen im Kreis der Familie am ersten Abend von Pessach, bei dem an den Auszug aus Ägypten erinnert wird.

Weitere Begriffserläuterungen jüdischer Fest- und Feiertage finden Sie Interner Link: hier.

Fussnoten