beleuchteter Landschaftspark Duisburg Nord am Abend

Redaktion Bundeskongress am 09.12.2014

Sektion 12: Neuere Entwicklung des Kapitalismus (Krise des Kapitalismus)

Ein Mann und eine Frau stehen am 09.04.2011 in Berlin an einem Stehimbiss, der mit dem Motto "alles ,99 € geiz dich satt" wirbt. (© picture alliance / ZB)
Ungleichheit macht instabil. Diese Befürchtung wird inzwischen von den unterschiedlichsten Akteuren im Bereich Wirtschaft gehegt, auch OECD und IWF warnen vor den globalen Folgen nationaler Einkommensunterschiede. Zuletzt hat das viel beachtete Buch von Thomas Piketty die kritische Debatte über die kapitalistische Wirtschaftsordnung weiter angeheizt. Laut seiner Untersuchungsergebnissen belohnt diese weniger Leistung als vielmehr Vermögen. Auch der im Kapitalismus verhaftetet Wachstumszwang wird vor dem Hintergrund beschränkter natürlicher Ressourcen immer wieder in Frage gestellt und Umdenken eingefordert.

Auf der anderen Seite gibt es Meinungen, die darauf verweisen, dass die positiven Wirkungen des Kapitalismus gänzlich unterschätzt würden. Er habe in den vergangenen Jahrhunderten für eine enorme Reduzierung der weltweiten Armut gesorgt und auch die Verbesserung der Gesundheitssysteme oder die Verbreitung der Demokratie als Staatsform sei dem kapitalistischen Wirtschaftssystem geschuldet. Gehen also Kapitalismus und Demokratie Hand in Hand, wie manche behaupten, oder bedroht der Kapitalismus durch seine Ausrichtung an materiellen Werten die Demokratie?

Referenten Moderation: Andreas Kolbe, Deutschlandradio


Den Bericht unserer Blogredaktion zu Sektion 12 finden Sie hier.
Prof. Dr. Dr. Giacomo Corneo im Interview



Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Kommentare anderer Nutzer

darkgob | 17.06.2015 um 20:21 [Antworten]

Wird es mehr Video-Aufzeichnungen des Kongresses geben?

Liebe Organisatoren,

leider bin ich erst soeben auf den bereits vergangenen Kongress aufmerksam geworden. Allgemein aufgrund der Fülle spannender Themen und speziell aufgrund dieser Sektion würde ich gern wissen, ob weiter Aufzeichnungen existieren und wo man diese finden bzw. erwerben kann.

Freundliche Grüße


 
Caption
Obdachlose
pixel
Schlagworte
person , verzweifeln , unconcerned , verzweifelt , finanzwelt , gesellschaft , bettler , verwahrlosen , verwahrlost , obdachloser , landstreicher , misfit , social , desperate , humanely , encumbers , credit , tramp , verzweiflung , bedraggled , beruf , occupation , beg , gleichgültigkeit , sozialfall , gleichgültig , problematisch , economy , welfare , job , verkehrsweg , neutral , poverished , loan , nonworker , traffic , indebted , items , homeless , smug , krise , shabby , fellow , außenseiter , case , leute , kredit , sandler , becomes , outsider , road , mensch , desperation , sozial , außenseiterin , owe , strasse , verkehr , problematic , obdachlos , money , debts , indifferent , crisis , needy , men , betteln , finanzen , distress , vagabond , despair , unemployed , with , lebewesen , languorous , society , creature , folk , problem , maverick , adult , concepts , notions , obdachlose , human , beggar , erwachsen , finance , wirtschaft , advance , geld
pixel
Überschrift 
Obdachlose  
Personen
 
Kontinent
-
Land
-  
Provinz
-
Ort
-
pixelSozialkunde

Soziale Ungleichheit - Eine Gesellschaft rückt auseinander

Soziale Ungleichheit lässt sich in allen Gesellschaften wiederfinden. Sie hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verschärft. Wesentliche Gründe liegen in den steigenden Anforderungen der Informations- und Dienstleistungsgesellschaft sowie der Globalisierung. Weiter... 

Kurz vor seinem Ausscheiden als Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung erhält Dr. Paul Franken (m.) im Dezember 1968 das Bundesverdienstkreuz. Sein Nachfolger Dr. Hans Stercken (l.) und der damalige Bundesinnenminister Ernst Benda (r.) gratulieren.Spezial

Geschichte der Bundeszentrale für politische Bildung

Hier erfahren Sie mehr über die 60-jährige Geschichte der Bundeszentrale für politische Bildung, die anfangs noch Bundeszentrale für Heimatdienst hieß und vor allem das Demokratiebewusstsein in der jungen Republik verankern sollte. Weiter...