2Revolution 1918/19: Vom Ende der Monarchie zur Nationalversammlung

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Der Rat der Volksbeauftragten vom 10. November bis 29. Dezember 1918; v.1.n.r.: Wilhelm Dittmann (USPD), Otto  Landsberg (SPD), Hugo Haase (USPD), Friedrich Ebert (SPD), Emil Barth (USPD) und Philipp Scheidemann (SPD).
Der Rat der Volksbeauftragten vom 10. November bis 29. Dezember 1918; v.1.n.r.: Wilhelm Dittmann (USPD), Otto Landsberg (SPD), Hugo Haase (USPD), Friedrich Ebert (SPD), Emil Barth (USPD) und Philipp Scheidemann (SPD). Es verfügte am 12.11.1918, dass zukünftig "alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften […] fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten Wahlrecht ... für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen ..." durchgeführt werden. (© Bundesarchiv Bild 183-08618-0008)