Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Das Deutsche Kaiserreich

Das Deutsche Kaiserreich war ein Bündnis der deutschen Fürsten und freien Reichsstädte. Es war ein Obrigkeitsstaat, in dem der deutsche Kaiser gemeinsam mit seinem Reichskanzler die Zügel fest in der Hand hielt. Die Fürsten- und Adelsherrschaft stand dabei in krassem Widerspruch zu einer Gesellschaft, die sich rapide industrialisierte und modernisierte. Mit Sozialdemokratie und Katholizismus standen dem neuen Staat im Innern starke Kräfte gegenüber.

Erscheinungsdatum:

Nation und Nationalismus

Ursprünglich eine emanzipative Idee, entwickelte sich der Nationalismus im Laufe des 19. Jahrhunderts zu einer rechtsorientierten Ideologie. Ein Reichsnationalismus entstand, der Feindbilder beschwor…

Wolfgang Kruse

/ 7 Minuten zu lesen

Das Deutsche Kaiserreich und der Erste Weltkrieg

In der Geschichtswissenschaft spielt das Deutsche Kaiserreich eine besondere Rolle. Es wurde lange als Höhepunkt deutscher Nationalgeschichte betrachtet, doch in den 1970er Jahren änderte sich das.…

Wolfgang Kruse

/ 7 Minuten zu lesen

Industrialisierung und moderne Gesellschaft

Im Kaiserreich erlebte Deutschland den Durchbruch zur modernen Industriegesellschaft. Er ging einher mit massiven gesellschaftlichen Veränderungen. Wohnen, Bildung, Arbeit, Kultur: Vor allem…

Wolfgang Kruse

/ 7 Minuten zu lesen

Bürgerliche Kultur und ihre Reformbewegungen

Mit Diederich Heßling karikierte Heinrich Mann den deutschen Untertan zwar, aber treffend. Denn große Teile des Bürgertums arrangierten sich mit dem monarchischen Obrigkeitsstaat und der Dominanz…

Wolfgang Kruse

/ 9 Minuten zu lesen

Sozialdemokratie zwischen Ausnahmegesetzen und Sozialreformen

Mit dem Sozialistengesetz von 1878 wurden alle sozialdemokratischen Organisationen verboten. Die Arbeiterbewegung konnte dadurch aber nicht zerschlagen werden. Im Gegenteil: In der Illegalität setzte…

Wolfgang Kruse

/ 7 Minuten zu lesen

Äußere und innere Reichsgründung

Am 18. Januar 1871 wurde das Deutsche Reich gegründet. Der äußeren musste nun die innere Reichsgründung folgen. Ein schwieriger Prozess, denn das Reich war ein Bund der deutschen Fürsten und…

Wolfgang Kruse

/ 8 Minuten zu lesen

Außenpolitik und Imperialismus

Bismarcks Außenpolitik konzentrierte sich auf die Erhaltung des europäischen Friedens. Ein massiver Kurswechsel erfolgte erst nach seiner erzwungenen Abdankung am 18.3.1890: Bündnisse wurden auf…

Dr. Bernd Ulrich

/ 9 Minuten zu lesen

Obrigkeitsstaat und Basisdemokratisierung

Das Kaiserreich war ein preußisch dominierte Obrigkeitsstaat. Formell ein Fürstenbund, lagen die drei Säulen des absolutistischen Staats in der Hand von Kaiser und Reichskanzler: Heer, Bürokratie…

Wolfgang Kruse

/ 8 Minuten zu lesen